Neuer Vertrag bis Juni 2014

Hoffenheim bestätigt Delpierre-Verpflichtung

SID
Mittwoch, 18.04.2012 | 10:21 Uhr
Matthieu Delpierre wechselte 2004 vom OSC Lille zum VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Matthieu Delpierre vom VfB Stuttgart wechselt zur kommenden Saison zum Liga-Konkurrenten TSG 1899 Hoffenheim und erhält dort einen Vertrag bis Ende Juni 2014

"Matthieu ist ein überragender Abwehrspieler, der uns in der Abwehr zu noch mehr Stabilität verhelfen wird. Er ist ein gestandener Profi mit Führungsqualitäten und wird unserer jungen Mannschaft damit gut tun", sagte 1899-Trainer Markus Babbel am Mittwoch in einer Mitteilung des Vereins.

Der 30 Jahre alte Innenverteidiger, der in dieser Saison bei den Schwaben noch keinen Einsatz hatte, ist ablösefrei und erhält einen bis zum 30. Juni 2014 datierten Vertrag. In dieser Saison verlor der Franzose nach einer langen Verletzungspause wegen eines Sehnen- und Muskelrisses im linken Oberschenkel seinen Stammplatz im Team von Bruno Labbadia.

Von Lille nach Stuttgart

Bei Stuttgart bestritt Delpierre, der 2004 von OSC Lille an den Neckar wechselte, 161 Bundesligaspiele und wurde im Dezember 2009 vom damaligen VfB-Coach Markus Babbel zum Kapitän befördert. Inzwischen musste er die Binde an Serdar Tasci abgeben.

Matthieu Delpierre ist mit einer Stuttgarterin verheiratet und möchte daher in der Region bleiben.

Nach der Trennung von Manager Ernst Tanner Ende März ist die Verpflichtung Delpierres der zweite Transfer von Markus Babbel in seiner Doppelfunktion als Trainer und Manager. Zuvor hatte er bereits Stephan Schröck von Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth zur TSG gelotst.

Matthieu Delpierre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung