Undercut? Overcut!

Von Sebastian Schuch
Sonntag, 28.05.2017 | 19:48 Uhr
Sebastian Vettel profitierte beim Monaco-GP von einer alternativen Strategie
Advertisement
Indian Super League
Live
Kerala -
NorthEast Utd
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
FC Sevilla -
Levante
BAMMA
BAMMA 33
NBA
Spurs @ Rockets
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
16. Dezember
BSL
Besiktas -
Galatasaray
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Extreme Fighting Championship
EFC 66
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
NFL
Bears @ Lions
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
17. Dezember
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. Dezember
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
NBA
Cavaliers @ Bucks
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
DVV Pokal Frauen
Dresden -
Schweriner SC
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
CEV Champions League
Kedzierzyn-Kozle -
Trient
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
NBA
Lakers @ Rockets
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
Primera División
Alaves -
Malaga
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
NBA
Lakers @ Warriors
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
Eredivisie
PSV -
Vitesse
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
NFL
Colts @ Ravens
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premiership
Leicester -
Saracens
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
Premier League
Tottenham -
Southampton
Horse Racing (Racing UK)
King George VI Chase
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
1. Bundesliga Frauen
Schweriner SC -
Stuttgart
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
Premiership
Hearts – Hibernian
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12

Sebastian Vettel gewinnt den Monaco-GP der Formel 1 dank der besseren Strategie gegenüber seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Während der Finne auf einen Undercut der Konkurrenz reagiert, versucht es Vettel mit einem Overcut - und wird wie Daniel Ricciardo belohnt. Auch die Reifen haben ihren Anteil.

"Max kam an die Box, wir mussten reagieren. Valtteris Reifen waren hinüber", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff nach dem Monaco-GP am Sky-Mikrofon. Mit diesen Worten sprach der Österreicher eines der normalsten Manöver in der Formel 1 an: die Reaktion auf einen versuchten Undercut der Konkurrenz.

In Runde 33 steuerte Max Verstappen seinen Red Bull in die Boxengasse, um so mit neuen Reifen und freier Fahrt den Rückstand auf Valtteri Bottas innerhalb von einer Runde aufzuholen und durch den Geschwindigkeitsvorteil am Ende der Boxengasse am Finnen vorbei zu gehen. Mercedes reagierte umgehend und Bottas blieb dank des deutlich schnelleren Stopp vor dem Niederländer.

Quiz: Erkennst du die Formel-1-Kurse am Layout?

Als Folge der Stopps von Red Bull und Mercedes holte Ferrari den in Führung liegenden Kimi Räikkönen in die Box. Durch die bevorstehnden Überrundungen sahen die Strategen einen Nachteil gegenüber der Konkurrenz. Ein Platzverlust sollte vermieden werden.

Vettel nutzt freie Fahrt

Die Reaktion der Scuderia ist dabei mehr als nachvollziehbar, wenngleich auch mit wenig Weitsicht. Ein ungeschriebenes Gesetz der Königsklasse lautet: der besserplatzierte Fahrer bestimmt die Strategie. Als er von seinem Team zum Wechsel auf Supersoft gerufen wurde, dürfte Räikkönen die Maßnahme verstanden und wohl auch unterstützt haben - in der Annahme, Vettel käme eine Runde später.

Da der Iceman aber hinter dem Schlussduo Wehrlein/Button auf die Strecke zurück kam und Vettel eine Fabelrunde auf den Asphalt zauberte, entschied man bei den Roten aus Maranello auf eine alternative Strategie.

Während Räikkönen also erneut beim Überrunden von Button und Wehrlein wertvolle Zeit liegen ließ, nutzte sein Teamkollege die freie Strecke und brannte eine 1:15,6 ab. Zu diesem Zeitpunkt die klar schnellste Runde des Rennens.

Dass Vettel eine derartige Zeit abliefern konnte, verstand er nach dem Rennen selbst nicht ganz. "Ich hatte im ersten Stint Probleme mit den Reifen, doch dann hatte ich eine zweite Chance auf den Ultras", erklärte er beim obligatorischen Sieger-Interview. Die Reifen hatten die sprichwörtliche zweite Luft.

Ricciardo lässt fliegen

Direkt im Anschluss an den Grand Prix im Fürstentum wurden erste Stimmen laut, Ferrari habe Vettel bewusst mit der alternativen Strategie einen Vorteil verschafft, um so geschickt eine Stallregie zu vertuschen. "Es ist sehr ungewöhnlich, dass der Führende an der Box vom Teamkollegen überholt wird - es sei denn, das Team entscheidet es so. Das ist ziemlich klar", sagte etwa Lewis Hamilton. Kimi Räikkönens Miene bei der Siegerehrung machten den Eindruck, als habe er den gleichen Gedanken.

Das Rennergebnis im Überblick

Ganz aufzuklären ist diese Situation wohl nicht, eine Tatsache geht aber etwas unter: Daniel Ricciardo ließ seinen Red Bull regelrecht über die Strecke fliegen. Vettel musste zu diesem Zeitpunkt auf die schnellen Runden des Australiers reagieren und draußen bleiben. Hätte er das nicht getan und stattdessen auf die kalten, langsameren Supersofts gewechselt, hätte ihm ein ähnliches Schicksal gedroht wie Bottas und Verstappen, die nach ihrem Stopp hinter den Sunnyboy zurück fielen.

"Nachdem Max und Bottas an der Box waren, hatte ich freie Fahrt und konnte ein paar gute Runden fahren", beschrieb Ricciardo die entscheidenden Runden zur Halbzeit des Rennens. Vettel schob hinterer: "Es war nicht geplant, dass ich länger draußen bleibe."

Im Endeffekt reagierte Ferrari mit beiden Fahrern lediglich auf unterschiedliche Strategien. Mit Räikkönen sollte ein Undercut durch Bottas und Verstappen abgewehrt werden, mit Vettel ein Overcut durch Ricciardo.

Overcut als richtige Strategie

Genau damit entschloss sich der Kommandostand der Scuderia für die schlussendlich Sieg-bringende Strategie. Da selbst die Ultrasoft, Pirellis weichste Reifen in der gesamten Palette, eine lange Haltbarkeit prognostizierte wurde, konnte zumindest gehofft werden, dass sie sich nach einem kleinen Tief noch einmal erholen könnten.

Wehrlein und Button setzten auf diese Strategie, als sie schon in der ersten Runde die Supersoft für Ultras eintauschten. Ob es funktioniert hätte, kann durch den Crash der beiden nicht beantwortet werden. Bei Vettel erholten sich die Reifen zumindest.

Noch mehr als der Deutsche profitierte natürlich Ricciardo vom Overcut gegenüber der Konkurrenz. Von Platz fünf schob er sich aufs Podium. Ohne den späteren Stopp wäre das bei einem Rennen, in dem die Überholmanöver auf der Strecke an einer Hand abgezählt werden können, nicht möglich gewesen.

Diese Strategie wurde von Hamilton ins Extreme getrieben. Erst in Runde 47 kam der Mercedes Pilot zum Reifenwechsel und konnte sich so immerhin bis auf Rang sieben nach vorne schieben. Für den Engländer war es das bestmögliche Ergebnis nach dem verpatzten Qualifying am Samstag.

Brauchbare Alternative zum Undercut?

In Monaco profitierten die Teams, trotz den nominell am schnellsten abbauenden Reifenmischungen, von der langen Haltbarkeit der schwarzen Gummis. Ein Overcut wäre aber auch bei den kommenden Rennen, angefangen von Montreal und Baku, denkbar.

Noch am Samstag gaben die Pirellis nach dem 3. Freien Training zu, dass die Reifen in dieser Saison zu hart seien und weichere Pneus 2018 "denkbar" wären. Zu vorsichtig waren die Italiener durch die Änderungen im Reglement. Für diese Saison sind die Mischungen final und ermöglichen so unterschiedliche Strategien.

Schon in Barcelona erholten sich die Reifen nach einem vermeintlichen Einbruch und ließen wieder schnellere Rundenzeiten zu. Die Zeiten, in denen ein Undercut das beherrschende Strategieelement ist, könnten also vorbei sein. Besteht künftig die Chance, dass die Gummis eine zweite Luft bekommen, dürften es sich die Teams zweimal überlegen, ob sie auf einen Undercut der Konkurrenz reagieren.

Auch ob überhaupt ein Undercut versucht wird, könnte sich in den kommenden Rennen ändern. Denn warum die schnelleren weichen Reifen bei einer kurzen Schwächephase direkt wechseln, wenn die Zeiten auf der härteren Mischung nur marginal schneller sind? Mit dieser Frage werden sich die Strategen auseinandersetzen müssen. Und dann bedeutet Strategie auch wieder mehr als eine Reaktion auf eine Aktion der Konkurrenz.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung