Sonntag, 13.11.2016

Analyse zum Brasilien-GP der Formel 1

Hamilton vertagt WM-Entscheidung

Lewis Hamilton hat beim Großen Preis von Brasilien die vorzeitige Entscheidung in der Formel-1-WM verhindert. Der Engländer gewann das Regenrennen in Interlagos nach vier Safety-Car-Phasen und zwei Rennabbrüchen und verkleinerte damit seinen Rückstand in der Fahrerwertung von 19 auf 12 Punkte.

Trotz zweier Rennunterbrechungen wegen eines Unfalls von Kimi Räikkönen und zu starker Regenfälle, ließ sich der Polesitter nicht ablenken und feierte einen Start-Ziel-Sieg. Im zehnten Anlauf gewann er in seiner F1-Karriere erstmals einen Grand Prix in Sao Paulo. Hinter Rosberg belegte Red Bulls Max Verstappen nach einer spektakulären Aufholjagd in den letzten Runden den dritten Platz.

Das Ergebnis des Brasilien-GP 2016 im Überblick

Sergio Perez wurde auf Force India vor Sebastian Vettel im Ferrari Vierter. Carlos Sainz jr. (Toro Rosso/6.), Nico Hülkenberg (Force India/7.) und Daniel Ricciardo (Red Bull/8.) landeten vor Felipe Nasr. Der Brasilianer bescherte Sauber damit die ersten zwei Punkte der Saison 2016, die Schweizer übernehmen den vorletzten Platz in der Konstrukteurswertung. Fernando Alonso komplettierte als Zehnter die Top 10 eines von Regen und Unfällen geprägten Grand Prix.

Hamiltons erster Sieg in Brasilien war gleichzeitig der 52. seiner Formel-1-Laufbahn. Damit hat er Alain Prost (51) überholt und ist nun Zweiter der Bestenliste. Michael Schumacher ist mit 91 Siegen an der Spitze.

Die Reaktionen:

Lewis Hamilton (Mercedes): "Ich bin weiter auf der Jagd. Das Team hat mir ein großartiges Auto gegeben und endlich stimmt die Zuverlässigkeit. Es war eins meiner einfacheren Rennen. Ich habe vorne eigentlich nur gechillt. Wenn es regnet, ist es fast immer ein guter Tag für mich."

Nico Rosberg (Mercedes): "Ich hätte lieber gewonnen, aber Lewis hat einen super Job gemacht, deshalb kann ich mit dem zweiten Platz leben."

Max Verstappen (Red Bull): "Ein unglaubliches Rennen mit Roten Flaggen und schwierigen Bedingungen, vor allem auf der Zielgeraden. Ich konnte nichts sehen, als ich hinter den anderen gefahren bin. Also musste ich eine andere Linie wählen."

Christian Horner (Teamchef Red Bull) über Verstappen: "Das war eine der besten Fahrten, die ich in der Formel 1 gesehen habe. Seine Aufholjagd war unglaublich. Er war komplett angstfrei unter ziemlich verheerenden Bedingungen."

Der Spielfilm:

Vor dem Start: Es regnet. Schon auf dem Weg zum Vorstart knallt Romain Grosjean mit voller Wucht in die Mauer! Der Franzose, überraschend für Startplatz 7 qualifiziert, geht von der letzten Kurve zu Fuß zurück in die Box, bei seinem Haas ist die Vorderradaufhängung zerstört. Der Start wird um 10 Minuten verschoben, zu viel Wasser auf der Strecke.

Start: Das Wasser will nicht abfließen. Die Rennleitung lässt das Rennen hinter dem Safety Car beginnen. Polesitter Hamilton darf das Feld vor Rosberg anführen. Alle Fahrer müssen auf Full Wets beginnen.

Runde 7: Bernd Mayländer steuert das Safety Car zurück in die Boxengasse. Hamilton fragt per Funk, ob man ihm den Helm zukleben könne, ihm laufe Wasser hinein. Verstappen bremst in der ersten Kurve Räikkönen aus und jagt Rosberg. Massa überholt vor der Rennfreigabe Gutierrez und bekommt eine 5-Sekunden-Strafe. Renault verpasst Magnussen direkt Intermediates, Button folgt eine Runde später. Danach kommen Alonso, Bottas, Kvyat, Massa, Palmer und Ericsson gleichzeitig rein.

Runde 10: Vettel dreht sich auf der Bergauf zum Ziel und bleibt verkehrt herum stehen. Sofort folgt der Ferrari-Boxenstopp. Intermediates. Vettel fällt auf Platz 19 zurück.

Runde 12: Safety Car! Ericsson verliert auf Intermediates im letzten Knick die Kontrolle. Er knallt in die Mauer und bleibt in der Boxeneinfahrt stehen. Red Bull holt Verstappen sofort zum rein, dann wird die Einfahrt geschlossen, doch auch Ricciardo wechselt auf Intermediates. Die Red Bulls liegen auf Platz 4 und 9, Ricciardo bekommt eine 5-Sekunden-Strafe.

Runde 19: Beim Restart dreht sich Räikkönens Ferrari auf der Zielgeraden plötzlich. Die Hinterherfahrenden weichen hektisch aus, bremsen, hinten knallt Palmer auf Kvyats Heck. Die dritte Safety-Car-Phase dauert keine ganze Runde. Rote Flagge! Rennen unterbrochen! Die Autos fahren in die Box. Hamilton tauscht seinen undichten Senna-Helm gegen den normalen. Bei Rosberg inspiziert der FIA-Delegierte Reparaturen.

Runde 21: Um 15.21 Uhr Ortszeit wird das Rennen hinter dem Safety Car fortgesetzt. Hamilton führt vor Rosberg, Verstappen, Hülkenberg, Perez und Sainz. Nasr ist Siebter vor Ricciardo, Ocon und Wehrlein. Sauber und Manor haben im Kampf um den vorletzten Platz der Konstrukteurs-WM den Reifenwechsel unter Renntempo ausgelassen. Während der Rennunterbrechung durften alle neue Full Wets aufziehen. Palmers Renault bleibt in der Garage.

Runde 22: Hülkenberg kommt zum Boxenstopp. Plattfuß hinten rechts. Der Emmericher fällt ganz ans Ende des Feldes zurück.

Runde 28: Schon wieder Rot! Zu viel Wasser. Die brasilianischen Fans zeigen ihre Missgunst mit runtergestreckten Daumen. Einige Fahrer beschweren sich, es sei einfach nur nass. Man könne fahren.

Runde 29: Um 16:02 Uhr Ortszeit geht es weiter, 52:16 Minuten Rennzeit sind absolviert. Hamilton fährt vor Rosberg, Verstappen und Perez. Dahinter: Sainz, Nasr, Ricciardo, Ocon, Wehrlein und Alonso.

Runde 31: Nächster Restart. Verstappen greift Rosberg innen in Turn 1 an, muss zurückstecken. Zwei Kurven später geht der Niederländer in bester Kart-Manier auf der Außenbahn vorbei! Hamilton reagiert und nimmt ihm sofort zwei Sekunden ab. Wehrlein fällt schnell aus den Top 10.

Runde 38: Verstappen in argen Schwierigkeiten! Er fährt vor Start-Ziel über den Kerb, dreht sich um 45 Grad, kriegt den Red Bull gerade noch unter Kontrolle und bleibt vor Rosberg. "Gut gefangen, Max", funkt Red Bull. "Der Puls ging ein bisschen hoch", antwortet der Niederländer.

Runde 40: Ricciardo ist Fünfter und sitzt beim Wechsel auf Intermediates seine Zeitstrafe ab. Er kommt auf Platz 11 heraus und unterbietet Hamiltons Bestzeiten.

Runde 43: Auch Verstappen holt sich Intermediates und unterbietet Hamilton. Er ist Fünfter vor Vettel und Nasr. Mercedes weist Rosberg an, schneller zu fahren. Der überdreht prompt und fängt das Auto gerade noch ab.

Runde 47: Safety Car! Schon wieder! Massa macht bei seinem letzten Heimrennen in der Formel 1 Grosjean und Ericsson nach. Er schmeißt den Williams im letzten Linksknick vor der Zielgeraden in die Mauer. Hamilton verliert seinen Vorsprung von fast 20 Sekunden auf Rosberg. Der Regen wird stärker. Ricciardo holt sich Full Wets, drei Runden später muss Verstappen nachziehen.

Unter dem Applaus der Fans marschiert Massa derweil mit Tränen in den Augen und seiner Landesflagge in den Händen zurück in die Boxengasse. Mercedes' Mechaniker stehen applaudierend Spalier, als der Brasilianer vor ihrer Box seine Frau und seinen Sohn umarmt. Ferraris Truppe klatscht mit ihrem Ex-Fahrer ab.

Runde 55: Restart. Rosberg lässt eine riesige Lücke zu Hamilton, hält aber Perez hinter sich und kommt auf der Geraden mit Vollgas wieder an den Teamkollegen ran. Sainz ist Vierter vor Vettel und Nasr. Hinten dreht sich Alonso beim Beschleunigen.

Runde 62: Gutierrez stellt ab und feuert wutentbrannt seine Handschuhe in die Ecke. Verstappen arbeitet sich nach vorn, Ocon und Nasr rutschen immer weiter nach hinten und drohen aus den Punkten zu fallen.

Runde 67: Verstappen setzt sich innen neben Vettel, der Deutsche weicht ins Gras aus. Der Niederländer fliegt direkt am chancenlosen Sainz vorbei. Vierter. Es wartet Perez!

Runde 70: Einen Angriff kann der Mexikaner abwehren, dann übernimmt Verstappen den Platz auf dem Podium.

Ziel: Nach 71 Runden und über zwei Stunden Fahrzeit überquert Hamilton knapp dreieinviertel Stunden nach dem Start erstmals in Interlagos die Ziellinie als Sieger. Rosberg und Verstappen folgen vor Perez. Nasr sorgt für den besten Sauber-Tag des Jahres 2016 und holt zwei Punkte vor Alonso. Bottas und Ocon gehen leer aus. Wehrlein wird belegt am Ende Platz 15.

Nico Rosberg vs. Lewis Hamilton: Das WM-Duell im Laufe der Saison 2016
Nico Rosberg und Lewis Hamilton im Kampf um die WM - schon in Brasilien kann sich der Deutsche aus eigener Kraft erstmals zum Weltmeister krönen. Die Reise dorthin war lang: Ein Blick zurück auf teaminterne Kollisionen, schlechte Starts und Aufholjagden
© getty
1/21
Nico Rosberg und Lewis Hamilton im Kampf um die WM - schon in Brasilien kann sich der Deutsche aus eigener Kraft erstmals zum Weltmeister krönen. Die Reise dorthin war lang: Ein Blick zurück auf teaminterne Kollisionen, schlechte Starts und Aufholjagden
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf.html
Australien: Was für ein Start! Ferrari fährt mit Doppelführung auf Siegkurs, bis Alonso crasht. Unter Rot zieht Mercedes die härtesten Reifen auf, Ferrari stoppt nochmal. Rosberg gewinnt vor Hamilton, der ihm beim Start fast den Reifen aufgeschlitzt hatte
© getty
2/21
Australien: Was für ein Start! Ferrari fährt mit Doppelführung auf Siegkurs, bis Alonso crasht. Unter Rot zieht Mercedes die härtesten Reifen auf, Ferrari stoppt nochmal. Rosberg gewinnt vor Hamilton, der ihm beim Start fast den Reifen aufgeschlitzt hatte
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=2.html
Bahrain: Hamilton kollidiert beim Start mit Bottas, fällt auf Platz 7 zurück. Rosberg fährt zum Sieg, Hamilton wird hinter Räikkönen noch Dritter. Der Deutsche hat in der WM 17 Punkte Vorsprung auf seinen Teamkollegen
© getty
3/21
Bahrain: Hamilton kollidiert beim Start mit Bottas, fällt auf Platz 7 zurück. Rosberg fährt zum Sieg, Hamilton wird hinter Räikkönen noch Dritter. Der Deutsche hat in der WM 17 Punkte Vorsprung auf seinen Teamkollegen
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=3.html
China: Ricciardo übernimmt beim Start die Führung, schlitzt sich aber den Reifen auf. Rosberg fährt zum Sieg. Hamilton startet nach Motorenwechsel von ganz hinten, fährt sich direkt den Frontflügel kaputt und wird Siebter. 36 Punkte Vorsprung für Rosberg
© getty
4/21
China: Ricciardo übernimmt beim Start die Führung, schlitzt sich aber den Reifen auf. Rosberg fährt zum Sieg. Hamilton startet nach Motorenwechsel von ganz hinten, fährt sich direkt den Frontflügel kaputt und wird Siebter. 36 Punkte Vorsprung für Rosberg
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=4.html
Russland: Vier von fünf Motorenteilen werden bei Hamilton getauscht - zehnter Startplatz. Eine frühe Safety-Car-Phase spült ihn nach vorn, der Brite wird Zweiter - hinter Rosberg. 43 WM-Punkte Vorsprung für den Deutschen
© getty
5/21
Russland: Vier von fünf Motorenteilen werden bei Hamilton getauscht - zehnter Startplatz. Eine frühe Safety-Car-Phase spült ihn nach vorn, der Brite wird Zweiter - hinter Rosberg. 43 WM-Punkte Vorsprung für den Deutschen
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=5.html
Spanien: Der GAU! Rosberg wählt nach den ersten Kurven den falschen Motormodus, Hamilton will vorbei, muss aufs Gras, verliert die Kontrolle, dreht sich. Es kracht. Beide Silberpfeile scheiden aus. Weiterhin 43 WM-Punkte Vorsprung für Rosberg auf Hamilton
© twitter.com/f1
6/21
Spanien: Der GAU! Rosberg wählt nach den ersten Kurven den falschen Motormodus, Hamilton will vorbei, muss aufs Gras, verliert die Kontrolle, dreht sich. Es kracht. Beide Silberpfeile scheiden aus. Weiterhin 43 WM-Punkte Vorsprung für Rosberg auf Hamilton
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=6.html
Monaco: Erster Saisonsieg für den Weltmeister! Hamilton lässt einen Reifenwechsel aus und staubt ab, weil Red Bull die Reifen für Ricciardo während des Stopps sucht. Rosberg schleicht bei nasser Fahrbahn umher und wird Siebter. 24 WM-Punkte Vorsprung
© getty
7/21
Monaco: Erster Saisonsieg für den Weltmeister! Hamilton lässt einen Reifenwechsel aus und staubt ab, weil Red Bull die Reifen für Ricciardo während des Stopps sucht. Rosberg schleicht bei nasser Fahrbahn umher und wird Siebter. 24 WM-Punkte Vorsprung
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=7.html
Kanada: Die nächste Startkollision! Rosberg kommt besser weg, Hamilton drängt ihn ins Gras und bleibt so vorn, Rosberg fällt aus den Top 10. Der Weltmeister gewinnt. Rosberg wird nur Fünfter. 9 WM-Punkte Vorsprung für den Deutschen
© getty
8/21
Kanada: Die nächste Startkollision! Rosberg kommt besser weg, Hamilton drängt ihn ins Gras und bleibt so vorn, Rosberg fällt aus den Top 10. Der Weltmeister gewinnt. Rosberg wird nur Fünfter. 9 WM-Punkte Vorsprung für den Deutschen
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=8.html
Baku: Hamilton startet als 10., weil er in Q3 seinen Mercedes am Kurvenscheitel in die Mauer gesteuert hat. Am Ende schafft er es nur auf Platz 5, Rosberg fährt zum Start-Ziel-Sieg. 24-WM-Punkte Vorsprung für den Deutschen
© xpb
9/21
Baku: Hamilton startet als 10., weil er in Q3 seinen Mercedes am Kurvenscheitel in die Mauer gesteuert hat. Am Ende schafft er es nur auf Platz 5, Rosberg fährt zum Start-Ziel-Sieg. 24-WM-Punkte Vorsprung für den Deutschen
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=9.html
Österreich: 3. Kollision im 9. Rennen! Rosberg liegt von Starplatz 6 kommend in Führung, als Hamilton in der letzten Runde angreift. Der Deutsche will ihn abdrängen, Hamilton hält dagegen. Der Brite siegt, Rosberg wird Vierter. 11 Punkte Vorsprung bleiben
© xpb
10/21
Österreich: 3. Kollision im 9. Rennen! Rosberg liegt von Starplatz 6 kommend in Führung, als Hamilton in der letzten Runde angreift. Der Deutsche will ihn abdrängen, Hamilton hält dagegen. Der Brite siegt, Rosberg wird Vierter. 11 Punkte Vorsprung bleiben
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=10.html
Großbritannien: Hamilton fährt dominant zum Sieg. Rosberg ereilen Getriebeprobleme, er bekommt vom Renningenieur Fahranweisungen, das ist verboten. Zeitstrafe, Verstappen rutscht vorbei, der Deutsche ist Dritter. Rosbergs WM-Vorsprung: 1 Punkt
© getty
11/21
Großbritannien: Hamilton fährt dominant zum Sieg. Rosberg ereilen Getriebeprobleme, er bekommt vom Renningenieur Fahranweisungen, das ist verboten. Zeitstrafe, Verstappen rutscht vorbei, der Deutsche ist Dritter. Rosbergs WM-Vorsprung: 1 Punkt
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=11.html
Ungarn: Vierter Sieg in Folge für Hamilton. Er geht am Start an Polesitter Rosberg vorbei, der am Samstag unter Doppel-Gelb die Bestzeit gefahren war, einer Strafe aber entging. Rosberg liegt in der WM erstmals hinten: 6 Punkte Rückstand
© getty
12/21
Ungarn: Vierter Sieg in Folge für Hamilton. Er geht am Start an Polesitter Rosberg vorbei, der am Samstag unter Doppel-Gelb die Bestzeit gefahren war, einer Strafe aber entging. Rosberg liegt in der WM erstmals hinten: 6 Punkte Rückstand
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=12.html
Deutschland: Hamilton flitzt wieder am Start an Start-Schildkröte Rosberg vorbei. Der Deutsche drängt später Verstappen von der Strecke und wird mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt. Rosberg wird Vierter, sein Rückstand in der WM wächst auf 19 Punkte.
© xpb
13/21
Deutschland: Hamilton flitzt wieder am Start an Start-Schildkröte Rosberg vorbei. Der Deutsche drängt später Verstappen von der Strecke und wird mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt. Rosberg wird Vierter, sein Rückstand in der WM wächst auf 19 Punkte.
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=13.html
Belgien: 20. GP-Sieg in Rosbergs Karriere, Hamilton fährt nach Doppel-Motorenwechsel und Start vom letzten Platz dank Roter Flagge und eingespartem Boxenstopp noch auf Platz 3. Rosbergs Rückstand in der WM: 9 Punkte
© getty
14/21
Belgien: 20. GP-Sieg in Rosbergs Karriere, Hamilton fährt nach Doppel-Motorenwechsel und Start vom letzten Platz dank Roter Flagge und eingespartem Boxenstopp noch auf Platz 3. Rosbergs Rückstand in der WM: 9 Punkte
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=14.html
Italien: In Monza verpatzt Hamilton den Start, fällt auf Rang 6 zurück. Rosberg gibt die Führung nur beim Boxenstopp für eine Runde wieder her, Hamilton wird mit 15 Sekunden Rückstand noch Zweiter. 2 Punkte Rückstand in der WM hat Rosberg noch
© getty
15/21
Italien: In Monza verpatzt Hamilton den Start, fällt auf Rang 6 zurück. Rosberg gibt die Führung nur beim Boxenstopp für eine Runde wieder her, Hamilton wird mit 15 Sekunden Rückstand noch Zweiter. 2 Punkte Rückstand in der WM hat Rosberg noch
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=15.html
Singapur: Hattrick! Rosberg gewinnt beim 200. F1-Start trotz überhitzter Bremsen, Räikkönen und Hamilton dürfen je eine Runde führen. Der Weltmeister patzt beim Bremsen, erobert Platz 3 aber zurück. Rosberg liegt in der WM mit 8 Punkten Vorsprung vorn
© getty
16/21
Singapur: Hattrick! Rosberg gewinnt beim 200. F1-Start trotz überhitzter Bremsen, Räikkönen und Hamilton dürfen je eine Runde führen. Der Weltmeister patzt beim Bremsen, erobert Platz 3 aber zurück. Rosberg liegt in der WM mit 8 Punkten Vorsprung vorn
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=16.html
Malaysia: In Führung liegend scheidet Lewis Hamilton mit Motorschaden aus, nachdem Rosberg beim Start mit Vettel kollidiert war. Der Deutsche pflügt sich bis zum Ende bis Platz 3 vor. 23 Punkte Vorsprung für Rosberg in der WM
© getty
17/21
Malaysia: In Führung liegend scheidet Lewis Hamilton mit Motorschaden aus, nachdem Rosberg beim Start mit Vettel kollidiert war. Der Deutsche pflügt sich bis zum Ende bis Platz 3 vor. 23 Punkte Vorsprung für Rosberg in der WM
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=17.html
Japan: Hamilton fällt nach dem nächsten schwachen Start von P2 auf P8 zurück, arbeitet sich aber als Dritter noch aufs Podium. Rosberg cruist zum 21. Sieg seiner Karriere. 33 Punkte Vorsprung, Hamilton kann die WM aus eigener Kraft nicht mehr gewinnen
© getty
18/21
Japan: Hamilton fällt nach dem nächsten schwachen Start von P2 auf P8 zurück, arbeitet sich aber als Dritter noch aufs Podium. Rosberg cruist zum 21. Sieg seiner Karriere. 33 Punkte Vorsprung, Hamilton kann die WM aus eigener Kraft nicht mehr gewinnen
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=18.html
USA: Hamilton macht, was er machen kann und siegt überlegen. Sein erster Erfolg nach der Sommerpause! Rosberg wird dank VSC-Phase Zweiter, nachdem er beim Start hinter Ricciardo zurückfiel. 26 Punkte Vorsprung in der WM für den Deutschen
© getty
19/21
USA: Hamilton macht, was er machen kann und siegt überlegen. Sein erster Erfolg nach der Sommerpause! Rosberg wird dank VSC-Phase Zweiter, nachdem er beim Start hinter Ricciardo zurückfiel. 26 Punkte Vorsprung in der WM für den Deutschen
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=19.html
Mexiko: Wieder gewinnt Hamilton vor Rosberg, der Deutsche kam übers ganze Wochenende nicht mit der Strecke zurecht. Trotzdem hat Rosberg damit den Matchball für Brasilien erarbeitet: Er führt mit 19 Punkten Vorsprung die WM an
© getty
20/21
Mexiko: Wieder gewinnt Hamilton vor Rosberg, der Deutsche kam übers ganze Wochenende nicht mit der Strecke zurecht. Trotzdem hat Rosberg damit den Matchball für Brasilien erarbeitet: Er führt mit 19 Punkten Vorsprung die WM an
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=20.html
Brasilien: 4 SC-Phasen, 2 Rennunterbrechungen. Hamilton verwandelt die Pole in den Sieg, er habe "nur gechillt", das einfachste Rennen der letzten zehn Jahre. Rosberg wird Zweiter und geht mit 12 Punkten Vorsprung ins Saisonfinale.
© getty
21/21
Brasilien: 4 SC-Phasen, 2 Rennunterbrechungen. Hamilton verwandelt die Pole in den Sieg, er habe "nur gechillt", das einfachste Rennen der letzten zehn Jahre. Rosberg wird Zweiter und geht mit 12 Punkten Vorsprung ins Saisonfinale.
/de/sport/diashows/1611/formel1/saison-2016-fotos/mercedes-jahr-in-bildern-nico-rosberg-lewis-hamilton-wm-kampf,seite=21.html
 

Mann des Rennens: Mit Max Verstappen wollte Red Bull die Silberpfeile austricksen. Die Intermediates waren nur kurzzeitig schneller, deshalb fiel der Niederländer kurz vor Schluss weit zurück. Er ließ sich nicht entmutigen. Beim Manöver gegen Perez, das ihm Platz 3 brachte, schien er mit seinem Auto verwachsen. Das Popometer des 19-Jährigen ist phänomenal. Schon zuvor manövrierte er Räikkönen auf der Bremse aus und katapultierte sich in Kart-Manier außen an Rosberg vorbei. Dass er den Iceman in der Fahrer-WM überholt hat, darf sich Verstappen ausschließlich auf die eigene Fahne schreiben.

Flop des Rennens: Manor ist am Ende. Felipe Nasr holte im Sauber Platz 9. Damit ziehen die Schweizer in der WM am Hinterbänklerteam von Pascal Wehrlein vorbei. Ein Punkt liegt Sauber vor Manor. Er ist 40 Millionen Euro schwer. Manor hatte alle Trümpfe auf seiner Seite: Nach dem Qualifying lagen ihre beiden Mercedes-Junioren vor dem Brasilianer. Für Sauber ist der wahrscheinliche Geldregen wohl überlebenswichtig, Manor beschwert er üble Kopfschmerzen.

Das fiel auf:

  • Wieder sorgen Rennabbrüche wegen Regen für Diskussionen. Gerade die zweite Rennunterbrechung sorgte für Kritik aus allen Ecken: Fahrer, Ex-Fahrer, Fans beschwerten sich. Dass die Rennleitung so handelte, verständlich. Mehrere Piloten hatten hinter dem Safety Car angemerkt, der Regen würde stärker werden. Gerade erst war Kimi Räikkönen wegen zu viel Wasser auf der Strecke heftig abgeflogen. Einen weiteren Unfall, eventuell sogar mit Verletzungen wollten die FIA-Verantwortlichen nicht riskieren.
  • Das Problem der Formel 1 mit dem Regen: Die Fahrzeughöhe darf nach dem Qualifying nicht mehr verändert werden. Weil eine geringe Fahrzeughöhe mehr Anpressdruck bringt, schraubten bei Trockenheit am Samstag alle Teams die Höhe runter. Dadurch schwammen die Autos am Sonntag auf. Aquaplaning, völliger Kontrollverlust über das Auto.
  • Im Rennen ging es nur um eins: Das Auto auf der Strecke halten und im richtigen Moment den richtigen Riecher für den passenden Reifen haben. Red Bull probierte sogar, gegen Rennende die Strategien zu splitten, ließ Verstappen auf Intermediates angreifen und Ricciardo auf Full Wets fahren. Der Niederländer machte seinem Team klar, dass das nicht funktioniert, wurde wieder auf richtige Regenreifen gesetzt und verlor so die Chance, Rosberg hinter sich zu lassen.
  • Hamilton hatte bei freier Sicht nie Probleme, seinen Sieg einzufahren. Auch weil Rosberg immer wieder erstaunlich viel Abstand bei den Restarts ließ. Der Deutsche schien defensiv zu fahren, um ja keinen Fehler zu machen. Die WM-Entscheidung fällt somit erst im letzten Saisonrennen in Abu Dhabi.

Formel 1: Kalender und WM-Stand 2016 im Überblick

Alexander Maack

Diskutieren Drucken Startseite

Alexander Maack(Chef vom Dienst)

Alexander Maack, Jahrgang 1987, betreut seit Sommer 2012 die Formel 1 bei SPOX. Geboren im hessischen Fritzlar, landete er nach Aufenthalten in Niedersachsen, Dresden und Bonn schließlich in der "Medienhauptstadt" Mittweida, wo er sein Medienmanagement-Studium abschloss. Seit Mitte 2016 als Chef vom Dienst verantwortlich für den Inhalt der Homepage. Kernressorts: Motorsport, Fußball.

Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.