Donnerstag, 03.10.2013

Südkorea-GP: Vorschau

Wirkt Red Bulls Diffusor-Trick wieder?

Die Formel 1 spekuliert: Zu dominant scheint Weltmeister Sebastian Vettel mit seinem Red Bull. Statt einer illegalen Traktionskontrolle ist offenbar das Motormapping für die Überlegenheit des Heppenheimers verantwortlich. Der Konkurrenz in Person von Vizeweltmeister Fernando Alonso bleibt beim Großen Preis von Südkorea (alle Sessions im LIVE-TICKER) nur die Hoffnung auf massiven Regen.

Am Red Bull von Sebastian Vettel war in Singapur alles regelkonform - dominiert er auch in Korea?
© getty
Am Red Bull von Sebastian Vettel war in Singapur alles regelkonform - dominiert er auch in Korea?

Giancarlo Minardi hat die F1 aufgeschreckt. Während sich alle Konkurrenten zuletzt die Zähne an Sebastian Vettel ausbissen, hat der frühere Teambesitzer eine Theorie entwickelt, warum Red Bull aktuell haushoch überlegen ist.

"Der Renault-Motor im Wagen des Deutschen hörte sich wie kein anderer französischer Motor auf der Strecke an - auch nicht wie Marks", beschrieb Minardi seine Beobachtungen in Singapur: "Der Sound war ähnlich jenen Geräuschen, als in den letzten Saisons die Traktionskontrolle einsetzte."

Die Gerüchteküche brodelt seitdem. Verhindert Red Bull durch ein illegales System das Durchdrehen der Räder beim Beschleunigen? "Er ist mindestens 20 Meter vor allen anderen auf Vollgas, das ist ein riesiger Vorteil", sagt Mercedes-Pilot Lewis Hamilton: "Das letzte Mal, als ich das Gaspedal so schnell durchtreten konnte, war damals im Jahr 2007 oder 2008, als wir die Traktionskontrolle hatten."

Allerdings kommt die Aufregung überraschend, weil der Klang des Red Bull sich seit Monaten nicht verändert hat. "Schon bei den Wintertests in Barcelona standen wir in den Kurven und haben uns die Gegner angeschaut", erklärt Vizeweltmeister Fernando Alonso: "Bereits damals hatte der Red Bull einen ganz anderen Sound."

Vettel reißt Witze

Vettel reagierte auf die Vorwürfe der Traktionskontrolle deshalb mit trockenem Humor. "Die hat super funktioniert in Singapur", sagt der Weltmeister vor dem Südkorea-GP: "Wir haben den ganzen Freitag und Samstag getüftelt und am Sonntag hat es erstmals richtig funktioniert. Ich denke, dass es bei den nächsten Rennen auch so weitergeht und dass wir dann noch mehr von dem System profitieren können."

Obwohl Motorsportberater Helmut Marko die Anschuldigungen als "absoluten Blödsinn" abtat, fühlte sich selbst der Automobilweltverband FIA zu einer Klarstellung berufen: Der Red Bull entsprach in Singapur dem Reglement, weil alle Teams eine Einheitselektronik nutzen müssen.

Trotzdem gibt es einen Trick. Selbst Dauerrivale Alonso ist überzeugt, dass das Team aus Milton Keynes ein System hat, das der Konkurrenz fehlt. "Aber ich denke auch, dass es absolut in Ordnung und regelkonform ist", so der WM-Zweite.

Rihanna, Beckham und der unbeliebte Dominator
GROSSER PREIS VON SINGAPUR: Rihanna gab sich die Ehre und "sang". Eddie Jordan war wohl enttäuscht über ihr Outfit
© getty
1/19
GROSSER PREIS VON SINGAPUR: Rihanna gab sich die Ehre und "sang". Eddie Jordan war wohl enttäuscht über ihr Outfit
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes.html
Nicht nur die Heckpartien der F1-Autos erzeugten Aufmerksamkeit. Shake your booty, Rihanna!
© getty
2/19
Nicht nur die Heckpartien der F1-Autos erzeugten Aufmerksamkeit. Shake your booty, Rihanna!
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=2.html
Die Grid-Girls fühlten sich unterdessen etwas vernachlässigt und schmollten...
© getty
3/19
Die Grid-Girls fühlten sich unterdessen etwas vernachlässigt und schmollten...
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=3.html
... dabei konnten sich die Damen in der Startaufstellung in Singapur doch sehen lassen!
© getty
4/19
... dabei konnten sich die Damen in der Startaufstellung in Singapur doch sehen lassen!
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=4.html
Das Nachtrennen in Singapur startete um 20 Uhr Ortszeit mit Sebastian Vettel von der Pole und Nico Rosberg vom zweiten Startplatz
© getty
5/19
Das Nachtrennen in Singapur startete um 20 Uhr Ortszeit mit Sebastian Vettel von der Pole und Nico Rosberg vom zweiten Startplatz
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=5.html
Nico Rosberg kam beim Start am besten Weg und führte das Feld in die erste Kurve
© getty
6/19
Nico Rosberg kam beim Start am besten Weg und führte das Feld in die erste Kurve
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=6.html
Die beiden Deutschen duellierten sich über mehrere Kurven spektakulär. Sebastian Vettel blieb vorn, während Fernando Alonso von Startplatz sieben auf den dritten Rang raste
© getty
7/19
Die beiden Deutschen duellierten sich über mehrere Kurven spektakulär. Sebastian Vettel blieb vorn, während Fernando Alonso von Startplatz sieben auf den dritten Rang raste
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=7.html
Derweil übernahmen die Neuseeländer mit Kriegstänzen die Einstimmung auf ein spannendes Rennen, das jedoch großteils ausblieb
© getty
8/19
Derweil übernahmen die Neuseeländer mit Kriegstänzen die Einstimmung auf ein spannendes Rennen, das jedoch großteils ausblieb
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=8.html
David Beckham verfolgte den Grand Prix von Singapur vor Ort. Hier im Gespräch mit Mercedes-Teamchef Ross Brawn
© getty
9/19
David Beckham verfolgte den Grand Prix von Singapur vor Ort. Hier im Gespräch mit Mercedes-Teamchef Ross Brawn
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=9.html
Allerdings spielte David Beckham seine Schnelligkeit aus und turnte überall rum. Selbst Bernie Ecclestone sah da alt aus
© getty
10/19
Allerdings spielte David Beckham seine Schnelligkeit aus und turnte überall rum. Selbst Bernie Ecclestone sah da alt aus
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=10.html
Acht Beauty-Queens für zwei Männer - wenn die anderen leer ausgehen, ist das ziemlich ungerecht
© getty
11/19
Acht Beauty-Queens für zwei Männer - wenn die anderen leer ausgehen, ist das ziemlich ungerecht
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=11.html
Sebastian Vettel dominierte das Feld. Nico Rosberg und Fernando Alonso hatten nur in der ersten Runde die Chance zum Gruppenbild
© getty
12/19
Sebastian Vettel dominierte das Feld. Nico Rosberg und Fernando Alonso hatten nur in der ersten Runde die Chance zum Gruppenbild
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=12.html
Selbst als nach dem Crash von Daniel Ricciardo das Safety Car rauskam, war Sebastian Vettel nicht aufzuhalten
© getty
13/19
Selbst als nach dem Crash von Daniel Ricciardo das Safety Car rauskam, war Sebastian Vettel nicht aufzuhalten
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=13.html
Vettels Teamkollege Mark Webber war nach seinem Motorschaden nicht zum Jubeln zumute. Immerhin spendierte ihm Fernando Alonso eine Mitfahrgelegenheit
© getty
14/19
Vettels Teamkollege Mark Webber war nach seinem Motorschaden nicht zum Jubeln zumute. Immerhin spendierte ihm Fernando Alonso eine Mitfahrgelegenheit
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=14.html
So konnte der amtierende Weltmeister zum dritten Mal in Singapur jubeln. Fernando Alonso und Kimi Räikkönen komplettierten das Podium.
© getty
15/19
So konnte der amtierende Weltmeister zum dritten Mal in Singapur jubeln. Fernando Alonso und Kimi Räikkönen komplettierten das Podium.
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=15.html
Durch seinen siebten Saisonsieg hat Sebastian Vettel bereits über einen beruhigenden 60-Punkte-Vorsprung vor WM-Verfolger Fernando Alonso
© getty
16/19
Durch seinen siebten Saisonsieg hat Sebastian Vettel bereits über einen beruhigenden 60-Punkte-Vorsprung vor WM-Verfolger Fernando Alonso
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=16.html
Ein gewohntes Bild: Sebastian Vettel bekommt auf dem Podium eine Sektdusche. In Singapur wurde er aber ausgepfiffen
© getty
17/19
Ein gewohntes Bild: Sebastian Vettel bekommt auf dem Podium eine Sektdusche. In Singapur wurde er aber ausgepfiffen
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=17.html
Schon am Samstag schlug die Inquisition zu. Die Hexe fehlt hier noch, aber das Feuer brannte schon
© getty
18/19
Schon am Samstag schlug die Inquisition zu. Die Hexe fehlt hier noch, aber das Feuer brannte schon
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=18.html
Ronnie Vannucci ist eigentlich Drummer von The Killers. Wenn der Funk ausfällt, könnte er Red Bull aber als Ersatz aushelfen
© getty
19/19
Ronnie Vannucci ist eigentlich Drummer von The Killers. Wenn der Funk ausfällt, könnte er Red Bull aber als Ersatz aushelfen
/de/sport/diashows/1309/formel-1/singapur-gp/beste-bilder-nachtrennen-grid-girls-schoenheiten-sebastian-vettel-fernando-alonso-ferrari-mercedes,seite=19.html
 

So funktioniert Red Bulls Trick

Derzeit rätseln die F1-Insider, wie das Red-Bull-Geheimnis genau funktioniert. Beim Blick auf die Onboard-Aufnahmen in Singapur wird deutlich, dass das auffällige, tieftönige Geräusch in der Mitte der langsamen Kurven und somit weit vor dem Durchtreten des Gaspedals auftritt. Es hört sich an wie zahlreiche Fehlzündungen, durch deren Abgase Red Bull offenbar wieder den Effekt eines Blown Diffusors herstellt.

Als Technikdirektor Adrian Newey 2010 beim RB6 den Abtrieb verstärkte, indem der Diffusor durch die etwa 400 Stundenkilometer schnellen Abgasströme gegen seitlich eindringende Luft abgedichtet wurde, fuhr Vettel seinen ersten Titel ein. Schon ein einfacher Diffusor macht durch die Erzeugung von Unterdruck unter dem Fahrzeug mehr als 40 Prozent des Gesamtabtriebs eines Formel-1-Autos aus, wobei der Luftwiderstand anders als durch Flügel nicht erhöht wird.

Gewinnspiel Hol dir F1 2013 ins Wohnzimmer!

In der Saison 2012 wurde das direkte Anblasen zwar verboten, Renault versuchte aber schon beim Deutschland-GP durch die Anpassung des Motormappings einen ähnlichen Effekt zu kreieren. Die FIA verbot die geänderten Einstellungen und behielt die Entscheidung bei, als Red Bull bei den Wintertests 2013 wieder mit neuen Konfigurationen anrückte.

Jedes Team musste schon vor der Saison 2013 ein Motorenkennfeld festlegen, von dem es im Verlauf des Jahres nur um zwei Prozent abweichen darf. Weil Red Bull und Renault ihr Mapping schon damals perfekt auslegten, ist der aktuelle Trick mit dem ungesunden Klang vollkommen legal.

Pirelli-Desaster verschleierte Überlegenheit

Dabei wurde der Effekt wahrscheinlich durch die anfangs der Saison eingesetzten weicheren Gummimischungen verschleiert. Sie bestraften das hohe Abtriebsniveau mit massivem Reifenverschleiß. Seit der Rückkehr zu den 2012er Pirelli-Mischungen in Ungarn hat Vettel aber drei von vier Rennen gewonnen.

Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

Die neuerliche Überlegenheit von Red Bull beruht wohl auf dem sogenannten Vierzylindermodus, bei dem in den Schaltpausen nur in der Hälfte der acht Verbrennungsräume nicht 50 Millisekunden nachgezündet wird. Die übrigen Zylinder bekommen weiterhin Benzin, produzieren somit Abgase und dichten den Diffusor ab.

Beim Verlassen der Kurve funktioniert das System laut "Auto Motor und Sport" ähnlich: Der Fahrer tippt kurz voll aufs Gas und fordert danach beim normalen Beschleunigen weniger als 50 Prozent des Drehmoments an. Dadurch darf der Motor wieder in den Vierzylindermodus versetzt werden. Vettel hat seinen Fahrstil im Gegensatz zu Teamkollege Mark Webber optimal angepasst.

Weil der ungesunde Klang selbst bei den anderen Renault-Teams nicht auftritt, besteht der eigentliche Trick aber darin, die richtigen Zylinder abzuschalten. Werden etwa drei Verbrennungsräume auf der kurveninneren Seite weiter befeuert, strömen mehr Abgase auf die durch die Kurvenneigung höhere Ecke des RB9-Diffusors, wo sonst die Luft eindringen würde.

Red-Bull-Vorteil in Südkorea geringer

Ins Singapur wirkt sich der Vorteil durch dieses System extrem aus, weil die meisten der 23 Kurven mit weniger als 130 Stundenkilometern durchfahren werden. Auf dem 5,615 Kilometer langen Korea International Circuit in der Provinz Yeongam fällt der Nutzen an diesem Wochenende aber geringer aus.

"Die Strecke in Korea hat ein etwas ungewöhnliches Layout. Die langen Geraden kommen alle am Anfang und die Kurven am Ende", beschreibt Vettel den Kurs. Im ersten und dritten Sektor dürfte sich der Diffusor-Effekt abermals einstellen. Dagegen zählt im zweiten Sektor während der schnellen Kurven vor allem eine gute Balance, die Mercedes schon in Singapur hatte.

Sexy Grid Girls: Das Beste aus der Formel-1-Saison 2012
Huuui, solche heißen Geschosse hatte der Australien-GP in Melbourne zu bieten
© xpb
1/22
Huuui, solche heißen Geschosse hatte der Australien-GP in Melbourne zu bieten
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012.html
Da läuft einem doch wirklich das Wasser im Mund zusammen
© xpb
2/22
Da läuft einem doch wirklich das Wasser im Mund zusammen
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=2.html
Gerne auch mal cool und lässig mit Sonnenbrille
© xpb
3/22
Gerne auch mal cool und lässig mit Sonnenbrille
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=3.html
Auch beim Malaysia-GP gab es für die Herren der Schöpfung etwas zu sehen
© xpc
4/22
Auch beim Malaysia-GP gab es für die Herren der Schöpfung etwas zu sehen
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=4.html
Weißes Ballett - mit schöner Rückansicht
© xpc
5/22
Weißes Ballett - mit schöner Rückansicht
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=5.html
So bildhübsch waren die Grid Girls beim Großen Preis von China
© Getty
6/22
So bildhübsch waren die Grid Girls beim Großen Preis von China
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=6.html
Die Mädels in Barcelona sahen nicht nur gut aus, sondern präsentierten auch feierlich eine weitere schöne Nebensache des Lebens
© xpb
7/22
Die Mädels in Barcelona sahen nicht nur gut aus, sondern präsentierten auch feierlich eine weitere schöne Nebensache des Lebens
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=7.html
Da gehen die Herren Hamilton, Alonso und Co. doch gerne durch
© xpb
8/22
Da gehen die Herren Hamilton, Alonso und Co. doch gerne durch
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=8.html
In Monaco sind die Frauen auch nicht von schlechten Eltern - wie die Bilder der heißesten Grid Girls beweisen
© xpb
9/22
In Monaco sind die Frauen auch nicht von schlechten Eltern - wie die Bilder der heißesten Grid Girls beweisen
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=9.html
Kann so ein Lächeln nicht einfach Berge versetzen?
© xpb
10/22
Kann so ein Lächeln nicht einfach Berge versetzen?
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=10.html
Ooooh, Canadaaaaa! Our home and grid girl laaaaand
© xpb
11/22
Ooooh, Canadaaaaa! Our home and grid girl laaaaand
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=11.html
In Valencia wurden ganz besondere Geschütze aufgefahren: Die Bikini-Girls eroberten den Europa-GP
© Getty
12/22
In Valencia wurden ganz besondere Geschütze aufgefahren: Die Bikini-Girls eroberten den Europa-GP
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=12.html
Doch auch an der Strecke machten die Mädels stets eine gute Figur
© xpb
13/22
Doch auch an der Strecke machten die Mädels stets eine gute Figur
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=13.html
God save the grid girls! Schöne Aussicht beim Großbritannien-GP in Silverstone
© xpb
14/22
God save the grid girls! Schöne Aussicht beim Großbritannien-GP in Silverstone
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=14.html
Deutsche Girls von der schönsten Sorte - beim Grand Prix in Hockenheim
© xpb
15/22
Deutsche Girls von der schönsten Sorte - beim Grand Prix in Hockenheim
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=15.html
Kunterbunt - mit bezauberndem Lächeln: Die Boxenluder in Spa
© xpb
16/22
Kunterbunt - mit bezauberndem Lächeln: Die Boxenluder in Spa
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=16.html
Da darf der Rock dann auch gerne mal etwas kürzer sein
© spox
17/22
Da darf der Rock dann auch gerne mal etwas kürzer sein
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=17.html
Ja Mädels, wir finden euch auch Spitze! Daumen hoch! Korea at its best!
© Getty
18/22
Ja Mädels, wir finden euch auch Spitze! Daumen hoch! Korea at its best!
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=18.html
Auch in Südkorea ist die Maniküre bei den Damen ein heißes Thema. Keine Sorge, wir gucken euch nicht zuerst auf die Fingernägel...
© Getty
19/22
Auch in Südkorea ist die Maniküre bei den Damen ein heißes Thema. Keine Sorge, wir gucken euch nicht zuerst auf die Fingernägel...
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=19.html
Neu Delhis Schönheiten: Die Gürtel schauen von nahem doch viel schicker aus! Findet ihr nicht auch?
© Getty
20/22
Neu Delhis Schönheiten: Die Gürtel schauen von nahem doch viel schicker aus! Findet ihr nicht auch?
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=20.html
Noch Fragen? Bei dieser Aussicht vom USA-GP bleibt kein Männerauge trocken
© Getty
21/22
Noch Fragen? Bei dieser Aussicht vom USA-GP bleibt kein Männerauge trocken
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=21.html
Schön in Reih und Glied - die Betonung liegt dabei auf schön! Wunderschön sogar
© Getty
22/22
Schön in Reih und Glied - die Betonung liegt dabei auf schön! Wunderschön sogar
/de/sport/diashows/1211/formel1/best-of-2012/gridgirls/boxenluder-schoenheiten-gridgirls-2012,seite=22.html
 

Weil der Asphalt zudem verhältnismäßig glatt ist und die Strecke nur selten genutzt wird, droht durch Graining ausgelöstes Untersteuern. Dadurch würden Ferrari und Lotus wieder näher an die Spitze rücken. Sie haben mit dem Rutschen der Autos bisher am wenigsten Probleme.

Starke Regenfälle am Sonntag erwartet

Vor allem beim Rennen am Sonntag drohen deftige Überraschungen. Der koreanische Wetterdienst hat seine Warnung vor dem Tropensturm Fitow zwar zurückgenommen. Nachdem der Taifun abgedreht ist, bleiben Windgeschwindigkeiten von mehr als 150 Stundenkilometern aus, starke Regenfälle soll es trotzdem geben.

Blog Hat Hülkenberg Gewichtsprobleme?

Das erwartete Wasser motiviert vor allem Fernando Alonso, den nahezu aussichtlosen Kampf in der Fahrer-WM trotz 60 Punkten Rückstand auf Sebastian Vettel weiter fortzuführen. "Wie beim America's Cup: Die Amerikaner lagen 1:8 zurück und sie haben noch 9:8 gewonnen ", erklärt der amtierende Vizeweltmeister.

Bei trockenen Bedingungen rechnet er sich kaum Chancen aus, weil Ferrari kaum noch neue Teile für das aktuelle Auto entwickelt: "Wir wissen, dass es schwierig wird. Aber wenn wir zwei gute Rennen haben, können sich die Dinge schnell ändern. Wir brauchen auch Glück, das wissen wir."

Der Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Alexander Maack

Diskutieren Drucken Startseite

Alexander Maack(Chef vom Dienst)

Alexander Maack, Jahrgang 1987, betreut seit Sommer 2012 die Formel 1 bei SPOX. Geboren im hessischen Fritzlar, landete er nach Aufenthalten in Niedersachsen, Dresden und Bonn schließlich in der "Medienhauptstadt" Mittweida, wo er sein Medienmanagement-Studium abschloss. Seit Mitte 2016 als Chef vom Dienst verantwortlich für den Inhalt der Homepage. Kernressorts: Motorsport, Fußball.

Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.