Donnerstag, 03.10.2013

Bei Wechsel zu Lotus oder Force India

Hülkenberg würde auf Gehalt verzichten

Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg wäre im Kampf um ein Cockpit für die nächste Saison auch zu finanziellen Einbußen bereit, sollte er seine persönlichen Sponsoren platzieren dürfen.

Nico Hülkenberg wäre auch zu finanziellen Einbußen bereit
© getty
Nico Hülkenberg wäre auch zu finanziellen Einbußen bereit

Der Emmericher würde auf sein Gehalt verzichten, "wenn ich meine persönlichen Sponsoren platzieren kann", sagte der 26 Jahre alte Sauber-Pilot vor dem Großen Preis von Südkorea. Dieser für Mittelfeldteams nicht unübliche Vorgang könnte eine Option sein, da Hülkenberg angesicht der finanziellen Schieflage bei Sauber und anderen Rennställen derzeit um einen Platz für die kommende Saison bangen muss.

Hülkenberg deutete außerdem an, dass sein Management mit seinem aktuellen Rennstall die Gespräche über eine Vertragsverlängerung wieder aufgenommen habe. Zudem scheint ein Wechsel zu Lotus möglich, auch Force India könnte eine Option sein. Bereits 2011 hatte Hülkenberg ohne Cockpit in der Formel 1 dagestanden.

Bei Force India geht sein Landsmann Adrian Sutil derweil fest von einem Verbleib aus. "Ich bin ganz ruhig. Ich denke, Andere müssen sich da mehr Sorgen machen", sagte der 30-Jährige, der vor der Saison nach einer einjährigen Zwangspause zu Force India zurückgekehrt war: "Ich fühle mich wohl und habe keine Probleme damit zu bleiben."

Das Klassement der Formel 1


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.