News & Gerüchte

Audi dementiert F1-Einstieg vehement

Von SPOX
Montag, 21.09.2015 | 13:51 Uhr
Audi und Red Bull kooperieren in der DTM bereits seit über einem Jahrzehnt
© dtm media
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
19. August
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Formel-1-Einstieg von VW mit Audi ist offenbar beschlossene Sache. Ex-Weltmeister Jenson Button hat sich laut übereinstimmenden Medienberichten derweil dazu entschlossen, seine aktive Karriere zu beenden. Außerdem: Romain Grosjean steht unmittelbar vor dem Abschied von Lotus und könnte über einen Umweg Teamkollege von Sebastian Vettel werden. Bei Toro Rosso erhält Max Verstappen derweil Rückendeckung für seine Befehlsverweigerung.

Details zum VW-Einstieg: Steigt VW ein oder nicht? Nachdem Eddie Jordan schon am Wochenende offenbarte, dass der VW-Konzern kurz davor steht, Red Bull sein früheres Weltmeisterteam abzukaufen, legt jetzt Auto Bild nach und veröffentlicht Details. Mercedes' Weigerung, das Team aus Milton Keynes mit Antriebseinheiten zu beliefern, habe in Wolfsburg zu einer Grundsatzentscheidung zum F1-Einstieg ab der Saison 2018 geführt. Es sollen "nur noch ein paar Unterschriften" fehlen.

"Marketing-Untersuchungen haben die Bedeutung der Formel 1 noch einmal klar und deutlich unterstrichen," zitiert das Magazin die Ingolstädter Vorstandsetage. "Mit dem neuen Reglement sind ab 2018 die Voraussetzungen gegeben, aus der F1 wieder die Königsklasse des Motorsports zu machen. Erfolge in dieser Rennserie zahlen direkt in die Marke ein."

5 Fragen zur Red-Bull-Drohung: Audi verleiht Flügel

Kosten entstünden nicht. "Nach unserer Rechnung ist das F1-Engagement annähernd kostenneutral. Zum einen werden Investoren aus Middle East einsteigen, die nicht an Product Placement, sondern ausschließlich am finanziellen Erfolg ihres Engagements interessiert sind und damit nicht wie klassische Sponsoren denken. Zum anderen können wir bei Red Bull in eine bestehende, sehr erfolgreiche Infrastruktur einsteigen."

Der Haken: Bei einem Formel-1-Einstieg würden bei sämtlichen anderen Audi-Motorsport-Aktivitäten der Stecker gezogen. Die Ingolstädter würden sich somit aus der WEC und aus der DTM zurückziehen.

Update Audi wollte die Veröffentlichung nicht unkommentiert stehen lassen. "Bei dem Bericht der Auto Bild um den Einstieg der Marke Audi in die Formel 1 handelt es sich um pure Spekulation, die keines weiteren Kommentars bedarf", sagte ein Sprecher der Motorsport-Abteilung: "Auch die Behauptung, Audi wolle sein Engagement in der DTM und der WEC aufgeben, entbehrt jeder Grundlage und wird von uns entschieden zurückgewiesen."

Medien: Jenson Button tritt in Suzuka zurück: Beendet der Engländer seine aktive Karriere nach der Saison 2015? Mehrere englische Medien berichten, dass der Weltmeister des Jahres 2009 sich dazu entschieden hat und schon beim Großen Preis von Japan seine Entscheidung bekanntgeben wird.

Button verzichtet demnach darauf, eine Option in seinem Vertrag zu nutzen, die ihm ein weiteres Jahr als Teamkollege von Fernando Alonso ermöglicht hätte. Ein Grund könnte das angespannte Verhältnis zu Konzernchef Ron Dennis sein, der ihm zuletzt öffentlich riet, sich "mehr anzustrengen".

Den Rücktritt in Suzuka bekanntzugeben, würde für Button Sinn ergeben. Seine Ehefrau Jessica stammt aus Japan. Zudem hat der Brite seit seiner Zeit bei BAR und Honda (2003-2008) eine große Anhängerschaft in Fernost.

Ganz vom Motorsport verabschieden wird sich Button offenbar nicht. Nach Informationen von The Telegraph sucht der 35-Jährige nach einem Sitz in der Langstreckenweltmeisterschaft WEC und könnte neben Nico Hülkenberg und Mark Webber bei den 24 Stunden von Le Mans starten. Zudem ist für ihn eine Karriere in den Medien reizvoll. Er gilt seit mehreren Monaten als Kandidat für die Moderation der neuen Top-Gear-Folgen.

Romain Grosjean über Haas zu Ferrari? Die Rotation auf dem Formel-1-Fahrermarkt nimmt doch noch Fahrt auf. Romain Grosjean steht unmittelbar vor dem Abschied von Lotus. Der Franzose könnte sich schon nach dem Großen Preis von Japan dem Haas-Team anschließen, das in der Saison 2016 erstmals in der Königsklasse starten wird

Laut Informationen von Motorsport.com ist bereits ein Rahmenvertrag ausgearbeitet, der Grosjean nach der Debüt-Saison beim US-amerikanischen Team die Option auf ein Scuderia-Cockpit an der Seite von Sebastian Vettel gibt. Ferrari soll diesem Deal bereits zugestimmt haben. Damit könnte Grosjean die Nachfolge von Kimi Räikkönen beim Ferrari-Werksteam antreten, dessen Vertrag Ende der Saison 2016 ausläuft.

Bisher galt der Franzose als Kandidat auf ein Cockpit beim neuen Renault-Werksteam. Der französische Automobilhersteller steht kurz vor der Übernahme des in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Lotus-Rennstalls. "Es ist schade, dass wir nicht darüber reden konnten, vielleicht waren wir nicht schnell genug bereit. Es geht immer ums Timing", sagte Motorsportchef Cyril Abiteboul dem französischen TV-Sender Canal+: "Wir haben ein Projekt, das einen französischen Touch braucht. Aber es gibt junge, aufstrebende Franzosen, deshalb ist mir nicht bange."

Rückendeckung für Verstappen: Während bei Lotus an der Zukunft gearbeitet wird, gibt es für Max Verstappen Rückendeckung. Der Toro-Rosso-Pilot hatte beim Singapur-GP die Anweisung seines Teams ignoriert, Kollege Carlos Sainz Platz zu machen. "Carlos hatte beim Boxenstopp einen frischen Satz Reifen bekommen, Max hatte gebrauchte Reifen drauf. Wir dachten, dass er vielleicht eine bessere Chance hat", hatte Teamchef Franz Tost die Entscheidung zunächst begründet.

Verstappen sah dies jedoch anders: "Wenn man auf unterschiedlichen Strategien ist, dann ist es klar. Dann lässt man den anderen ziehen. Aber wir waren auf der gleichen Strategie", argumentierte der Niederländer. Im Nachinein ruderte Tost zurück. "Max hatte Recht", so der 59-Jährige: "Wenn Carlos deutlich schneller gewesen wäre, hätte er näher an ihn ranfahren müssen. Aber er blieb immer ein paar Zehntel hintendran. Deshalb war es am Ende die richtige Entscheidung. Das habe ich ihm auch gesagt."

Auch von seinem Vater Jos erhielt der 17-Jährige Zuspruch: "Er hat mir gesagt, dass er mir in die Eier getreten hätte, wenn ich ihn vorbeigelassen hätte", gab Verstappen schmunzelnd Preis. Interne Probleme, die auf den Vorkommnissen in Singapur basieren könnten, erwartet Tost nicht.

Der WM-Stand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung