Formel 1

Formel 1 für Vettel zu kompliziert

SID
Sebastian Vettel geht seit dieser Saison für Ferrari an den Start
© getty

Ferrari-Star Sebastian Vettel (27) sorgt sich um die Zukunft der Formel 1 und das sinkende Interesse der Fans an der Königsklasse.

Die Rennen seien "zu kompliziert geworden. Wie soll jemand noch richtig durchblicken, der sich nicht sieben Tage die Woche mit der Formel 1 beschäftigt, wie ich das tue?", sagte Vierfach-Weltmeister Vettel in einem Interview mit der Sport Bild: "Und ich gebe zu: Selbst ich verstehe nicht alles."

Immer mehr Strecken in der Formel 1 beklagen rückläufige Zuschauerzahlen. "Die Tickets sind einfach zu teuer geworden. Wie soll sich ein normaler Familien-Vater einen Besuch an der Rennstrecke noch leisten können?", so Vettel, der als Vorsitzender der Fahrervereinigung FOTA derzeit eine weltweite Umfrage durchführen lässt, um die Meinung der Fans zum Zustand der Formel 1 und ihrer Zukunft zu erfahren.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung