Mittwoch, 26.11.2014

Formel-1-Tests in Abu Dhabi

Wehrlein glänzt mit Bestzeit

Beim abschließenden Formel-1-Testtag in Abu Dhabi hat Mercedes-Ersatzfahrer Pascal Wehrlein für Furore gesorgt. Der 20-Jährige drehte drei Tage nach dem Saisonende in 1:42,624 Minuten im Weltmeister-Boliden die schnellste Runde des Tages auf dem Yas Marina Circuit. Insgesamt kam Wehrlein auf 96 Runden.

Pascal Wehrlein überraschte mit einer starken Leistung
© getty
Pascal Wehrlein überraschte mit einer starken Leistung

"Das war ein großartiger Tag, ich habe ihn sehr genossen und hatte eine Menge Spaß. Es ist ein fantastisches Rennauto, toll, dass ich der Schnellste war. Aber am Ende des Tages ist das nicht wichtig, denn alle hatten unterschiedliche Testprogramme", sagte Wehrlein.

Platz zwei belegte der Italiener Raffaele Marciello im Ferrari (1:43,208) vor dem niederländischen Youngster Max Verstappen im Toro Rosso (1:43,763), der zwischenzeitlich von einem Motorschaden gestoppt wurde.

Erneut einen ernüchternden Tag erlebte McLaren mit den neuen Honda-Motoren. Zunächst sorgte die Elektrik für Probleme, dann reichte es für Testfahrer Stoffel Vandoorne (Belgien) nur zu zwei Runden. Somit hat das Team an den beiden Testtagen nur fünf Runden auf die Strecke gebracht.

Die nächsten Testfahrten stehen erst ab dem 1. Februar im spanischen Jerez auf dem Programm.

Pascal Wehrlein im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.