Mittwoch, 26.11.2014

Im nächsten Jahr

F1 schafft wohl doppelte Punkte ab

Die Formel-1-Kommission hat anscheinend auf die Fanproteste reagiert und bei ihrer Sitzung am Dienstag in Genf einstimmig zwei unbeliebte Regeln wieder abgeschafft. Sowohl die doppelten Punkte beim letzten Saisonrennen, als auch die stehenden Safety-Car-Starts gehören der Vergangenheit an.

Die Formel 1 plant erneut Regelveränderungen
© getty
Die Formel 1 plant erneut Regelveränderungen

Das berichtet die "Auto, Motor und Sport". Das System mit den doppelten Punkten, um die Spannung künstlich zu erhöhen, ist somit nach nur einer Saison gescheitert. Die Idee fand weder bei den Fans, noch bei den Fahrern Zustimmung.

Die Neustarts nach einer Safety-Car-Phase dagegen erhielten nicht einmal einen Versuch: Das zusätzliche Risiko sowie die dadurch erhöhte Materialbelastung und die unnötige weitere Fehlerquelle hatten bei Fahrern und Teams für große Kritik gesorgt.

Unverändert bleibt derweil das Motorenreglement. Die Hersteller dürfen bis zum 28. Februar 32 Token für die Entwicklung der Antriebseinheiten einsetzen.

Das entspricht 48 Prozent aller Komponenten. Zuvor war diskutiert worden, ob man die Anzahl der Token vergrößern sowie die Entwicklungszeit verlängern sollte, der erforderliche Kompromiss wurde aber nicht erzielt. Allerdings erhalten die Teams wieder mehr Freiheit im Team-Funk: Ab 2015 sind Fahrhinweise und Sektorzeiten der Gegner nicht mehr tabu, ein uneingeschränkter Boxenfunk ist somit wieder möglich.

Alle Infos zur Formel 1

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.