Samstag, 07.12.2013

Vettel hält WM-Pokal in Händen

"Unglaublich, Titel zu verteidigen"

Ein emotionaler Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat endlich den WM-Pokal in Empfang genommen. Bei der Übergabe auf der Gala des Internationalen Automobil-Weltverbandes FIA in Paris fehlten dem Heppenheimer, der in Smoking und mit Fliege einen standesgemäßen Auftritt hatte, beinahe die Worte.

Zum vierten Mal in Folge konnte Vettel den WM-Titel holen
© getty
Zum vierten Mal in Folge konnte Vettel den WM-Titel holen

"In diesem Jahr war es keine einfache Saison, aber das zu überstehen und die Antwort auf der Strecke zu geben, macht mich sehr stolz", sagte Vettel, der sich seinen vierten Titel in Serie bereits am 27. Oktober mit dem Sieg beim Großen Preis von Indien perfekt gemacht hatte: "Ich habe keine Worte um zu beschreiben, wie unglaublich es ist, den Fahrertitel ein weiteres Jahr zu verteidigen. Ich möchte dem Team und jedem, der mich unterstützt hat, ein großes Dankeschön aussprechen."

Vettel hatte in seinem Red Bull mit insgesamt 13 Saisonsiegen und neun Erfolgen die alten Bestmarken von Rekordweltmeister Michael Schumacher (Kerpen) und des Italieners Alberto Ascari eingestellt. Zudem holte sich das Team des österreichischen Getränkeherstellers auch zum vierten Mal in Folge den Konstrukteurstitel.

"Den Konstrukteurstitel in diesem Jahr zum vierten Mal zu gewinnen, ist etwas, von dem das Team nur träumen konnte, als wir 2005 in unsere erste Saison gegangen sind", sagte Teamchef Christian Horner: "Aber die Leidenschaft, die Entschlossenheit und die Hingabe im gesamten Team - zusammen mit der Art, die Sebastian und Mark (Webber, d. Red.) in diesem Jahr geleistet haben - war absolut phänomenal."

Die Formel 1 Saison im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Vettel hatte am Ende die meisten Kilometer auf dem Konto

Hamilton und Vettel überzeugen zum Test-Auftakt - Probleme für Red Bull

Sebastian Vettel gerät bei Ferrari unter Druck

Ferrari-Präsident: "Schauen uns für die Zukunft um"

Charlie Whiting hat sich bisher nicht zu dem Vorfall beim Grand Prix in Mexiko geäußert

Nach Vettel-Ausraster: Whiting nimmt an Fahrer-PK teil


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.