Sonntag, 20.10.2013

Vertrag läuft bis 2016

Ferrari: Alonso soll bleiben

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali ist davon überzeugt, dass der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso seinen bis 2016 laufenden Vertrag bei der Scuderia erfüllen wird. Immer mehr Experten gehen allerdings von einem vorzeitigen Wechsel zu McLaren aus.

Fernando Alonso hat bei Ferrari einen Vertrag bis 2016
© getty
Fernando Alonso hat bei Ferrari einen Vertrag bis 2016

"Ich habe keine Angst, Fernando zu verlieren", sagte Domenicali zu "Sport Bild". "Er hat einen Dreijahresvertrag und zuletzt klargestellt, dass er bleiben wird. Er will mit uns gewinnen und wir mit ihm", führte der 48-Jährige aus.

Alonso hatte sich nach dem letzten Grand Prix in Japan allerdings zum wiederholten Mal kritisch über sein Team geäußert, mit dem er in der Fahrer-Weltmeisterschaft 90 Punkte hinter Sebastian Vettel zurückliegt: "Die Reifen wären eine bequeme Ausrede. Wir hätten uns aber besser auf die neuen Reifen einstellen können."

Immer wieder Gerüchte um McLaren-Rückkehr

Erst am vergangenen Montag hatte McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh gesagt, dass er eine Rückkehr von Alonso, der bereits 2007 für den Rennstall gefahren war, durchaus begrüßen würde. Ab der Saison 2015 wird McLaren mit Honda einen neuen Motorenlieferanten haben. Der 32-Jährige soll der Wunschpilot der Japaner sein.

Auch der ehemalige Teamchef Eddie Jordan ist sich sicher, dass Alonso nicht mehr lange für Ferrari fahren wird. Gegenüber der "BBC" sagte er: "Fernando wird mit Kimi Räikkönen bei Ferrari nicht mehr glücklich werden und spätestens 2015 zu McLaren-Honda wechseln."

Die Formel 1 im Überblick

Marco Heibel
Das könnte Sie auch interessieren
Sebastian Vettel konterte im Samstagstraining die Freitagsbestzeiten von Lewis Hamilton

Vettel Schnellster - Stroll-Crash sorgt für Abbruch

McLaren nennt das Fornel-1-Auto von Alonso und Vandoorne um

Nach Dennis-Aus: McLaren gibt seinem Auto neuen Namen

Sebastian Vettel war in Mexiko unerwartet schnell

Überraschung! Vettel schneller als Mercedes


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.