Dienstag, 17.07.2012

Trotz Vorsprung von Mark Webber

Vettel schließt Teamorder bei Red Bull aus

Sebastian Vettel glaubt nicht, dass er in den nächsten Rennen bei Red Bull benachteiligt wird, weil sein Teamkollege Mark Webber in der WM-Wertung vor ihm steht. "Mark und ich dürfen um den Titel fahren", sagt der Formel-1-Weltmeister vor seinem Heimspiel am Sonntag (14.00 Uhr) in Hockenheim in einem Interview der "Bild"- Zeitung.

Sebastian Vettel (l.) mit seinem Teamkollegen Mark Webber
© Getty
Sebastian Vettel (l.) mit seinem Teamkollegen Mark Webber

Eine Stallorder schließt er also aus? "Das Team unterstützt uns beide gleich gut", sagt der 25-Jährige.

Webber hatte zuletzt in Silverstone seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Nur zwei Tage später wurde der Vertrag mit dem Australier um ein weiteres Jahr verlängert. Vettel erkennt die Leistung Webbers an: "Er ist sehr gut in die WM gekommen."

In der WM-Wertung belegt Vettel mit 100 Punkten den dritten Rang. In Führung liegt Ferrari-Pilot Fernando Alonso (129) vor Webber (116). Vettel bleibt dennoch zuversichtlich.

"Ich glaube fest daran, dass der Titel dieses Jahr absolut möglich ist. Ein Sieg in Hockenheim - und die Welt sieht schon wieder ganz anders aus", sagt der jüngste Doppel-Weltmeister der Formel-1-Geschichte. Glaubt man Vettel, dürfen sich die Fans auf viele spannende Rennen freuen: "Diese Saison wird eng bis zum Schluss."

Die Fahrerwertung

Europa-GP: Alonso siegt und weint
Vor dem Rennen hatte Sebastian Vettel (r.) noch richtig gute Laune und ließ sich mit Ex-Fußball-Superstar Roberto Carlos ablichten
© Getty
1/11
Vor dem Rennen hatte Sebastian Vettel (r.) noch richtig gute Laune und ließ sich mit Ex-Fußball-Superstar Roberto Carlos ablichten
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt.html
Vettels gute Laune hielt auch noch ein wenig an. Er startete furios und fuhr den Rest des Feldes in Grund und Boden
© Getty
2/11
Vettels gute Laune hielt auch noch ein wenig an. Er startete furios und fuhr den Rest des Feldes in Grund und Boden
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=2.html
Das war das Bild der ersten Rennhälfte: Der amtierende Weltmeister Vettel fährt einsam vorne weg
© xpb
3/11
Das war das Bild der ersten Rennhälfte: Der amtierende Weltmeister Vettel fährt einsam vorne weg
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=3.html
Dann stoppte Vettel ein technischer Defekt. Er musste das Auto in Führung liegend abstellen. Der Heppenheimer war stinksauer und suchte das Gespräch mit den Chefs
© Getty
4/11
Dann stoppte Vettel ein technischer Defekt. Er musste das Auto in Führung liegend abstellen. Der Heppenheimer war stinksauer und suchte das Gespräch mit den Chefs
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=4.html
Während Vettel seinen Ausfall bedauerte, übernahm Fernando Alonso bei seinem Heimspiel in Valencia das Zepter
© Getty
5/11
Während Vettel seinen Ausfall bedauerte, übernahm Fernando Alonso bei seinem Heimspiel in Valencia das Zepter
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=5.html
Furios die Aufholjagd des Spaniers. Alonso startete von Platz elf und fuhr am Ende zu einem souveränen Sieg
© Getty
6/11
Furios die Aufholjagd des Spaniers. Alonso startete von Platz elf und fuhr am Ende zu einem souveränen Sieg
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=6.html
Bei seiner Ehrenrunde blieb Alonso auf der Strecke stehen. Egal: Er besorgte sich eine spanische Flagge, feierte mit den Fans und wurde dann zur Siegerehrung chauffiert
© Getty
7/11
Bei seiner Ehrenrunde blieb Alonso auf der Strecke stehen. Egal: Er besorgte sich eine spanische Flagge, feierte mit den Fans und wurde dann zur Siegerehrung chauffiert
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=7.html
Auf dem Podium ließ der Spanier, der jetzt die WM-Gesamtwertung anführt, seinen Gefühlen freien Lauf und weinte vor Glück
© Getty
8/11
Auf dem Podium ließ der Spanier, der jetzt die WM-Gesamtwertung anführt, seinen Gefühlen freien Lauf und weinte vor Glück
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=8.html
Einer, der ebenfalls Grund zu feiern hatte, war Rekordweltmeister Michael Schumacher. Von Platz zwölf gestartet, fuhr er auf einen bärenstarken dritten Rang
© xpb
9/11
Einer, der ebenfalls Grund zu feiern hatte, war Rekordweltmeister Michael Schumacher. Von Platz zwölf gestartet, fuhr er auf einen bärenstarken dritten Rang
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=9.html
Schumi weinte nicht, freute sich aber trotzdem riesig. Der erste Podiumsplatz seit seinem Comeback
© xpb
10/11
Schumi weinte nicht, freute sich aber trotzdem riesig. Der erste Podiumsplatz seit seinem Comeback
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=10.html
Früher war die Schampus-Dusche seine Paradediziplin. In Valencia musste er sich erstmal langsam dran gewöhnen, wieder oben mit dabei zu sein
© xpb
11/11
Früher war die Schampus-Dusche seine Paradediziplin. In Valencia musste er sich erstmal langsam dran gewöhnen, wieder oben mit dabei zu sein
/de/sport/diashows/1206/formel1/europa-gp/rennen/europa-gp-rennen-alonso-gewinnt-schumacher-podium-vettel-fliegt,seite=11.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.