Formel Langeweile: Jetzt spricht Ecclestone

Entmachtet die Teams!

Von Alexander Mey
Dienstag, 16.03.2010 | 12:28 Uhr
Michael Schumacher hatte keine Probleme, Mark Webber und Jenson Button hinter sich zu halten
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
MLB
Live
Cardinals @ Pirates
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Die Diskussionen um die fehlende Renn-Action beim Formel-1-Saisonauftakt in Bahrain reißen nicht ab. Am Dienstag soll sich die Teamvereinigung FOTA zu ersten Gesprächen über Sofortmaßnahmen treffen. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone warnt vor Panikmache und gräbt einen kuriosen Verbesserungsvorschlag wieder aus.

Seit zwei Tagen herrscht unter den Fahrern, den Teamchefs und der internationalen Presse ein Jammern und Wehklagen über die gähnende Langeweile beim Formel-1-Auftakt in Bahrain. Die Spitzenfahrer sind der einhelligen Meinung, dass unter den bestehenden Regeln Überholen nahezu unmöglich ist. Ein Alarmsignal für den weiteren Verlauf der Saison.

Egal ob Michael Schumacher, Fernando Alonso, Mark Webber oder Lewis Hamilton. Sie alle zeichnen ein weitgehend düsteres Bild, was die Hoffnung auf spannendere Rennen in der Zukunft angeht.

Ecclestone: "Kein Grund zur Panik"

Gegen diese Sichtweise regt sich aber auch zunehmend Widerstand. Vor allem von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Verständlicher Weise, schließlich ist er der Letzte, dem es recht sein kann, wenn seine Marke Formel 1 an Attraktivität verliert.

Er sagte in einem "Times"-Interview: "Es besteht kein Grund zur Panik, es gibt keine Krise in der Formel 1." Seiner Meinung nach ist es viel zu früh, jetzt schon Entscheidungen übers Knie zu brechen. Von Ideen der FOTA, zwei Pflichtboxenstopps einzuführen oder weichere Reifenmischungen zu fordern, hält er nichts.

Teams sollten nichts zu sagen haben

Grundsätzlich passt es ihm nicht, dass Teams die Regeln des Sports bestimmen. "Ich habe schon mit den Teams gesprochen und versucht, ihnen zu erklären, dass unser Geschäft darin besteht, Rennen zu fahren und die Öffentlichkeit zu unterhalten. Nicht darin, mit Computern zu spielen. Es geht einfach nicht, dass die Teams in irgendeiner Form die sportlichen und technischen Regeln mitbestimmen."

Ecclestone ist schon immer der Meinung, dass die Teams die Regeln immer nur zu ihrem Vorteil verändern wollen und sich nicht für die Show interessieren.

Rennanalyse: Alonso gewinnt - Vettel im Pech

Ecclestone fordert Abkürzungen auf der Strecke

Vielleicht auch deshalb kommt der Formel-1-Boss auch immer mal wieder mit radikalen bis kuriosen eigenen Vorschlägen für Regeländerungen.

Seine jüngste Idee hat er anlässlich des Rennens in Bahrain wieder aus der Schublade gekramt. Ecclestone möchte Abkürzungen auf der Strecke einrichten, die die Fahrer bis zu fünf Mal pro Rennen nutzen können, um langsamere Gegner zu überholen."

Klingt beim ersten Hören ziemlich absurd, aber der F-1-Boss sieht darin große Vorteile: "Es würde verhindern, dass Fahrer hinter anderen feststecken. Es wäre gut für das Fernsehen."

Coulthard greift Mosley hart an

Nun ja, die Idee lassen wir erst einmal so stehen. Ohnehin scheint sie wie die FOTA-Ideen nicht mehr zu sein als Flickschusterei. An der generellen Misere der Show in der Formel 1 wird sich nichts Grundlegendes ändern, solange vor allem im Bereich Aerodynamik nicht drastisch umgedacht wird.

Aber offenbar nicht nur da. Ex-Pilot David Coulthard macht die Gleichmachung vieler Formel-1-Komponenten unter der Ägide von Ex-FIA-Boss Max Mosley für die heutige Situation verantwortlich.

"Ich hoffe, Max Mosley hat den Bahrain-GP vom Fernseher seines Elfenbeinturms aus genossen", ätzte Coulthard in seiner Kolumne im "Telegraph". "Die Fans können wahlweise die Begrenzung der Motordrehzahl auf 18.000, standardisierte Motoren oder Getriebe und den Einheitsreifen für die Langeweile verantwortlich machen. All diese Maßnahmen von Mosley haben zur Show rein gar nichts beigetragen."

Domenicali will beruhigen

Die Stimmung in der Formel 1 ist angespannt. Es gibt wenige wie Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali, die beruhigen und anmahnen, keine unbedachten Entscheidungen zu treffen.

Hoffentlich setzen sie sich trotzdem durch, denn das Letzte, was die Königsklasse gebrauchen kann, ist noch eine hektische Regeländerung, deren Folgen nicht abzusehen sind.

Davon gab es in den vergangenen Jahren leider viel zu viele.

Wer wird Weltmeister? Jetzt selbst ausrechnen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung