F1 nimmt Kampf gegen die Langeweile auf

"Wir sind den Zuschauern etwas schuldig"

Von Alexander Mey
Montag, 15.03.2010 | 16:17 Uhr
Lewis Hamilton hing beim Bahrain-GP hinter Nico Rosberg fest und kam nur an der Box vorbei
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
MLB
Live
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Live
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Live
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Die Formel 1 steht nach dem Saisonauftakt in Bahrain vor einem Problem - und sie weiß es. Obwohl mit vier siegfähigen Teams und acht siegfähigen Fahrern die Vorzeichen für eine spannende Saison so gut sind wie noch nie, herrschte in der Wüste gähnende Langeweile. Die Kritik von allen Seiten ist groß, Aktionismus greift schon um sich. Aber ist das alles nicht nur Flickschusterei?

Man kann ja von englischen Boulevard-Zeitungen halten, was man will, aber manchmal treffen sie mit ihren Schlagzeilen den Nagel auf den Kopf. "Bore-rain", titelte die "Sun" nach dem Saisonauftakt in Bahrain. Man ersetzte die Silbe "Bah" einfach durch "Bore", was so viel wie Langeweile bedeutet. Die französische Zeitung "L'Equipe" fällte ihr Urteil weniger kunstvoll: "Todlangweilig", Punkt.

Und genau das war das erste Rennen, langweilig. Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger sagte das schon direkt nach dem Rennen, Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug stimmte ihm sofort zu. Und auch im weiteren Verlauf des Abends fand sich niemand im Fahrerlager, dem gefallen hat, was er sehen musste.

Bahrain-GP: Neue Regeln sorgen für Angsthasen-Rennen

"Das war ein bisschen wie in einem Stau", resümierte Red-Bull-Pilot Mark Webber. "Auf keinen Fall eines der aufregendsten Rennen, die ich je gefahren bin."

Schumacher und Alonso zeichnen düsteres Bild

Michael Schumacher brachte das Dilemma auf den Punkt: "Überholen ist grundsätzlich unmöglich, wenn niemand einen Fehler macht. Die Rennen werden bei dieser Strategie in Zukunft meistens so aussehen."

Ähnlich sieht es Bahrain-Sieger Fernando Alonso: "Ich fürchte, das ist das Bild für den Rest der Saison. Das Qualifying und die erste Kurve legen die Reihenfolge fest."

Das darf natürlich nicht Sinn der Sache sein, sonst ist die rekordverdächtige Menge an Zuschauern ganz schnell wieder weg. Das Schumacher-Comeback in Bahrain sahen allein bei "RTL" deutlich über 10 Millionen Menschen - die beste Quote für ein Tagrennen seit 2004. Die wollen aber auf Dauer bestimmt keine Prozessionen sehen.

Tops & Flops aus Bahrain: Houston, wir haben ein Problem

Problem liegt bei den Reifen

Aber woran liegt es, dass das Überholen 2010 offenbar noch schwieriger geworden ist als ohnehin schon?

Klare Antwort: an den Reifen. Die schmaler gewordenen Vorderreifen bieten noch weniger Haftung als ihre Vorgänger. Gift für jeden, der zu einem Gegner aufschließen will. "Ich war viel schneller als Nico Rosberg, konnte aber unmöglich dicht an ihn heranfahren, wenn ich gleichzeitig meine Reifen schonen wollte. In den schnellen Kurven war es ganz und gar unmöglich, dicht an ihm dranzubleiben", beschrieb Lewis Hamilton seinen auf der Strecke aussichtslosen Kampf gegen den Mercedes.

Red Bull: "Alonso macht nur seine Reifen kaputt"

Bestes Beispiel für das Problem war das Duell zwischen Sebastian Vettel und Alonso. Kurz vor Vettels technischen Problemen versuchte Alonso schon einmal, Druck auszuüben. Er fuhr die kleine Lücke zu Vettel schnell zu, fiel dann aber ebenso schnell wieder zurück, als er merkte, dass seine Reifen überhitzten.

Genau das hatte Red-Bull-Renningenieur Guillaume Rocquelin schon vorher gewusst. Er sagte Vettel über Funk: "Mach dir keine Sorgen, Alonso macht sich nur seine Reifen kaputt."

Rennanalyse: Alonso gewinnt - Vettel im Pech

Zwei Pflichtboxenstopps werden diskutiert

Die Verantwortlichen wissen also um das Dilemma, haben sich aber vor der Saison nicht auf einen Verbesserungsvorschlag einigen können, der es wert gewesen wäre, der FIA vorgelegt zu werden.

Red Bull hatte gefordert, zwei Pflichtboxenstopps vorzuschreiben, um der Gefahr aus dem Weg zu gehen, dass fast alle Rennen mit Ein-Stopp-Strategien angegangen werden. Das wurde jedoch abgelehnt, weil die Konkurrenz fürchtete, das Team von Vettel, das 2009 ab und zu mit abbauenden Reifen zu kämpfen hatte, wolle sich dadurch einen Vorteil verschaffen. "Ich denke aber, wir haben in Bahrain gezeigt, dass wir damit keine Probleme haben", sagte Teamchef Christian Horner.

Jetzt ist der Vorschlag wieder ganz oben auf der Agenda. "Ich denke, es wäre ganz schlecht, wenn wir nach diesem Rennen nicht reagieren würden", warnte Mercedes-GP-Geschäftsführer Nick Fry. "Die Zuschauer sind unsere besten Kunden. Wir sind es ihnen schuldig, eine gute Show zu bieten."

Weichere Reifen? Alles Flickschusterei!

Ein anderer Vorschlag kommt von McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh: "Wir sollten Druck auf Bridgestone machen, damit sie uns Rennaction fördernde Reifen liefern. Wir brauchen einen superweichen Reifen, der wirklich weh tut, wenn man 20 Runden mit ihm fahren will. Die aktuellen Reifenmischungen sind zu ähnlich."

Immerhin redet noch niemand darüber, nach nur einem Rennen die Tankstopps wieder einzuführen. Aber auch so klingen die Vorschläge mit den Reifen oder dem Pflichtstopp stark nach Flickschusterei.

Problem ist viel grundlegender

Denn mal ehrlich: Was würde ein zweiter Boxenstopp denn ändern? Die Teams arbeiten so perfekt, dass es vielleicht alle fünf Rennen mal einen Patzer bei einem Top-Team geben würde. Mehr Spannung auf der Strecke entsteht dadurch nicht.

Weichere Reifen könnten ein bisschen helfen, aber auch die Fahrer sind so hervorragend vorbereitet, dass sie sich sicher schnell auf die neuen Gegebenheiten einstellen könnten.

Das Problem ist viel grundlegender. Überholen geht nicht, die Autos sind viel zu filigran - nach wie vor. Das Beschneiden der Aerodynamik und die Rückkehr zu Slicks sind durch die Einführung des Doppeldiffusors verpufft.

Nur radikale Maßnahmen können helfen

Abhilfe können nur radikale Maßnahmen schaffen. Glatter Unterboden, noch kleinere Flügel, breitere Reifen. Das geplante Verbot des Doppeldiffusors für 2011 ist ein guter Anfang - back to the roots.

So wie zu Schumis Anfangszeiten eben. Damals war die Welt noch annähernd in Ordnung, und zwar, obwohl keine Tankstopps erlaubt waren.

Es muss also eine Lösung des Dilemmas geben - auf die müssen sich nur alle einigen.

Wer wird Weltmeister? Jetzt selbst ausrechnen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung