Eisbären: Mit NHL-Power zurück an die Spitze

SID
Dienstag, 21.02.2017 | 12:14 Uhr
Die Eisbären Berlin wollen zurück an die Spitze
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
NBA
Rockets @ Wizards

Die Könige regieren jetzt über die Eisbären Berlin - und der einstige Serienmeister will mit der "freundlichen Übernahme" durch NHL-Klub Los Angeles Kings zurück auf den deutschen Eishockey-Thron. Und dann sogar ganz Europa erobern.

"Die Ergebnisse der letzten Jahre waren nicht auf dem Meisterschaftsniveau, das wir erwarten. Ziel ist es, die Eisbären zur besten Eishockey-Organisation Europas zu machen", sagte Luc Robitaille. Der frühere Weltklassestürmer (1500 NHL-Spiele) ist Geschäftsführer der Kings und als neuer Aufsichtsrats-Boss nun auch bei den Eisbären der starke Mann.

Der Klub aus Kalifornien, zweimaliger Stanley-Cup-Sieger, übernimmt die direkte Verantwortung für den sportlichen und wirtschaftlichen Bereich des Rekordmeisters der DEL. Im Gegenzug bekommt Berlin Zugang zu allen Resourcen der Amerikaner. Das ist möglich, weil beide Teams einem Eigner gehören - der Anschutz Entertainment Group. Die Sorgen einiger Fans, die Eisbären würden zu einem besseren Farmteam mutieren, scheinen unberechtigt.

"Das Hin- und Hergeschiebe von Spielern geht aufgrund von Transferbestimmungen nicht", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke dem SID. Aber natürlich wird Berlin auch auf dem Spielermarkt von der neuen Zusammenarbeit profitieren. "Bisher haben wir uns nur darum gekümmert, Spieler für die Kings zu entwickeln. Jetzt denken wir für die Eisbären mit", sagte der bei den Kings für die Spielerentwicklung zuständige Mike O'Connell.

Welche Macht haben jetzt noch Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee und Sportchef Stefan Ustorf? Fakt ist: Beide müssen an Robitaille und Kelly Cheeseman, den zweiten Kings-Manager im Aufsichtsrat, Bericht erstatten. Robitaille betont zwar, dass es "immer noch Peters Team" sei, doch am Ende werden wohl er und seine Leute bei wichtigen Entscheidungen den Daumen heben oder senken.

"Wichtiger Tag"

"Mir ist es immer lieber, mit Menschen zu diskutieren, die Ahnung vom Eishockey haben", sagte Lee und sprach von einem "wichtigen Tag für die Eisbären". Er weiß: Es hätte auch anders kommen können. Die unrentablen Hamburg Freezers hat die Anschutz Entertainment Group vor einem Jahr fallengelassen.

Kein Wunder, dass auch DEL-Chef Tripcke erfreut ist über den Einstieg der Kings: "Das ist für den Standort Berlin und die DEL eine gute Nachricht. Das wird sportlich positive Auswirkungen haben, das Knowhow der Kings kann für die Eisbären nur von Nutzen sein."

Kurzfristig sollte man von der neuen Konstellation aber keine Wunderdinge erwarten, dafür gibt es im Team von Trainer Uwe Krupp zu viele noch laufende Spielerverträge, und dafür sind auch zu viele Fragen noch offen. Eines aber verspricht Lee den Fans: Die Eisbären bleiben die Eisbären. "Die verstehen unsere Tradition, die wollen unsere Identität nicht verändern", sagte der Geschäftsführer.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung