Ohne Draisaitl und Rieder

Sturm-Team 3:4 gegen Weißrussland

SID
Samstag, 30.04.2016 | 22:06 Uhr
Marco Sturm steht hinter der Bank
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Ohne ihre NHL-Jungstars Leon Draisaitl und Tobias Rieder hat die Nationalmannschaft den vorletzten WM-Test verloren. Sieben Tage vor dem WM-Start in Russland unterlag das Team von Bundestrainer Marco Sturm Weißrussland in Oberhausen mit 3:4 (1:2, 0:1, 2:1) und zeigte dabei erneut vor allem in der Defensive Schwächen.

Der Iserlohner Brooks Macek (6.), der Schweden-Legionär Felix Schütz (46.) und der Hamburger Jerome Flaake (57.) erzielten vor 3490 Zuschauern die Tore für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes, in der neben den Nordamerika-Profis auch mehrere andere Stammspieler eine Pause bekamen.

Die fünfte deutsche Niederlage im achten Vorbereitungsspiel für die WM (6. bis 22. Mai) besiegelten Alexej Kaljuschnij (7.), Andrej Stepanow (14. und 31.) und Alexander Pawlowitsch (54./Penalty).

Am Freitag hatte das Sturm-Team mit Draisaitl und Rieder gegen Weißrussland noch mit 5:3 gewonnen. Einen letzten WM-Test bestreitet die DEB-Auswahl am kommenden Dienstag (19.45 Uhr/Sport1) in Basel gegen die Schweiz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung