Eishockey

Auch Valentine verlässt Krefeld

SID
Scott Valentine kam in 43 Einsätzen auf fünf Tore bei ebensovielen Assists
© getty

Die Krefeld Pinguine aus der DEL haben sich von Verteidiger Scott Valentine getrennt. Der auslaufende Einjahresvertrag des Kanadiers wird nicht verlängert.

In 43 Einsätzen kam Valentine auf fünf Tore und fünf Vorlagen.

Am Mittwoch hatten die Pinguine bekannt gegeben, dass die Verteidiger Oliver Mebus und David Fischer, Torhüter Tomas Duba und Stürmer Yared Hagos den Klub verlassen.

Der DEL-Meister von 2003 hatte in diesem Jahr nur den vorletzten Platz belegt und die Playoffs klar verpasst.

Alles zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung