Nach fünf Monaten Pause

Goc gibt Comeback für Adler

SID
Donnerstag, 18.02.2016 | 18:08 Uhr
Marcel Goc (r.) war im Sommer 2015 aus Nordamerika zurückgekehrt
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Nach fünf Monaten Zwangspause gibt Nationalspieler Marcel Goc sein Comeback beim deutschen Meister Adler Mannheim. "Ich habe von der medizinischen Abteilung grünes Licht bekommen und werde jetzt angreifen", sagte der 32-Jährige.

Am Freitag im Derby bei den Schwenninger Wild Wings soll der ehemalige NHL-Stürmer erstmals seit dem 15. September wieder auf Torejagd gehen.

Goc war im vergangenen Sommer aus Nordamerika zurückgekehrt, kam aber nur in zwei Punktspielen zum Einsatz. Eine nicht näher spezifizierte Unterkörperverletzung zwang ihn fast ein halbes Jahr zum Zuschauen. In den letzten acht Hauptrundenspielen brauchen die Mannheimer, bei denen der bisherige Co-Trainer Craig Woodcroft sein Debüt als Chefcoach gibt, jegliche Unterstützung. Der Titelverteidiger liegt als Tabellensiebter bereits sieben Punkte hinter Platz sechs zurück, der direkt ins Viertelfinale führt.

Als neuen Co-Trainer verpflichteten die Adler den Kanadier Ron Pasco. Der ehemalige Stürmer, der als Spieler mit Mannheim drei Meistertitel gewann, war bis 2014 Nachwuchs- und Co-Trainer bei den Kölner Haien.

Alles zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung