Freitag, 30.01.2015

DEL, 44. Spieltag

Adler Mannheim verliert in Iserlohn

Spitzenreiter Adler Mannheim hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den vorzeitigen Viertelfinaleinzug verpasst. Der sechsmalige Meister verlor 3:6 (1:2, 2:3, 0:1) beim Tabellenfünften Iserlohn Roosters, liegt mit 91 Punkten aber weiter klar vor Verfolger Red Bull München (84). Acht Runden vor Schluss lösten die Kurpfälzer jedoch noch nicht das Direktticket für die Runde der letzten Acht.

Glen Metropolit und Co,. unterlagen bei den Iserlohn Rossters mit 3:6
© getty
Glen Metropolit und Co,. unterlagen bei den Iserlohn Rossters mit 3:6
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Tabellensiebte Eisbären Berlin hat nach dem 4:6 (2:2, 2:1, 0:3) gegen die Krefeld Pinguine 22 Punkte Rückstand. Ein Sieg fehlt Mannheim noch, um nicht mehr von einem der ersten sechs Plätze verdrängt werden zu können. München gewann 2:1 (0:0, 1:1, 1:0) gegen Grizzly Adams Wolfsburg.

Einen großen Schritt Richtung Play-offs machte die Düsseldorfer EG. Der achtmalige Meister kletterte nach dem 3:1 (3:1, 0:0, 0:0) gegen Titelverteidiger ERC Ingolstadt auf den sechsten Rang.

Die Konferenz im RE-LIVE

Die Pre-Play-offs um die restlichen beiden Viertelfinalplätze haben die Nürnberg Ice Tigers nach dem 10:2 (2:1, 2:1, 6:0) bei den Augsburger Panthern als Achter vor Augen. Es war der höchste Auswärtssieg der Franken in der DEL. Im Kellerduell setzten sich die Straubing Tigers mit 4:3 (0:1, 2:1, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gegen Schlusslicht Schwenninger Wild Wings durch.

DEL - 52. Spieltag
DEL - 51. Spieltag

Mannheim gleicht zweimal aus

Mannheim geriet im ersten Drittel zweimal in Rückstand, zweimal glich Matthias Plachta aus (14. und 30.). Martin Buchwieser brachte die Adler am Seilersee sogar in Führung (34.), doch Chris Connolly (36.), Mike York (37., 59.) und Brooks Macek (38.) drehten die Partie.

München durfte sich nach dem 1:0 durch Jonathan DiSalvatore (16.) nur 38 Sekunden freuen, dann erzielte Timothy Hambly bereits den Ausgleich (16.). Francois Methot machte erst fünf Minuten vor Schluss den Sieg der Gastgeber perfekt.

Die DEG erwischte einen Traumstart und führte nach 135 Sekunden nach einem Doppelschlag von Bernhard Ebner und Alexander Thiel bereits mit 2:0.

Die Düsseldorfer gaben zudem bekannt, dass DEL-Rekordtorschütze Daniel Kreutzer seinen Vertrag bis 2017 verlängert hat. Der Ex-Nationalspieler und Kapitän bestreitet seine 14. Saison bei seinem Heimatverein.

Die DEL in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Brandon Burlon wurde 2008 in der NHL gedraftet

Krefeld verpflichtet Hofland - DEG holt Burlon

Aus der DEL kann man zur Zeit nicht absteigen

Wiedereinführung von Auf- und Abstieg weiter offen

Jack Combs spielte zuvor bei den Fishtown Penguins

Roosters verpflichten Torjäger Combs


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DEL-Champion 2017/2018?

München
Wolfsburg
Mannheim
Berlin
Köln
Nürnberg
Ein anderer Verein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.