Donnerstag, 13.03.2014

Patrick Reimer im Interview

"Absage hat nichts mit Cortina zu tun"

Seit Jahren zählt Patrick Reimer zu den treffsichersten Stürmern der DEL. Vor den Playoffs wurde der Nürnberger als "DEL-Spieler des Jahres" ausgezeichnet. Im SPOX-Interview spricht er über die Chancen seiner Tigers in den Playoffs, Penalty-Duelle mit seinem Bruder und die Hintergründe seiner Absage an den DEB.

Will endlich einen Meistertitel: Top-Stürmer Patrick Reimer
© imago
Will endlich einen Meistertitel: Top-Stürmer Patrick Reimer

SPOX: Herr Reimer, seit Jahren findet man Sie an der Spitze der DEL-Goalgetter. Eben wurden Sie zum besten Angreifer und auch Spieler des Jahres der DEL gewählt. Wie bleibt man über Jahre so konstant stark und treffsicher?

Patrick Reimer: Das ist eine gute Frage. Sehr viel hängt da auf jeden Fall von den Mitspielern ab. Alleine hat man in diesem Sport keine Chance. Für mich ist es auf jeden Fall sehr wichtig, konstant gut zu sein. Eine starke Saison kann schließlich jeder spielen.

SPOX: Ein guter Angreifer hat eigentlich nur vor einer Torflaute Angst, oder?

Reimer: Angst ist vielleicht etwas übertrieben. Aber natürlich kommt so etwas vor. Dann gilt es einfach Ruhe zu bewahren und weiter an die eigene Stärke zu glauben. Je länger man im Geschäft ist, desto leichter fällt das dann. Und das erlösende Tor ist dann natürlich ein echtes Highlight.

SPOX: Was war Ihre schlimmste Flaute?

Reimer: Ich erinnere mich an eine Saison mit Düsseldorf, als ich gleich in den ersten acht Spielen ohne Tor geblieben bin. Das war heftig. Beim ersten Treffer bin ich vor lauter Freude an die Scheibe gesprungen. Das mache ich sonst beim Jubeln eher selten (lacht).

SPOX: Der gegnerische Goalie wartet nur darauf, Sie zu stoppen. Wer schafft das am Besten?

Reimer: Keiner, ich treffe ja oft genug (lacht). Aber im Ernst: Gegen meinen Bruder spiele ich eigentlich sehr ungern...

SPOX: Er ist drei Jahre jünger als Sie und steht in München unter Vertrag. Was für ein Gefühl ist es, alleine auf ihn zuzulaufen?

Reimer: Total komisch. Natürlich soll man das ausblenden und das Tor machen. Aber das geht natürlich nicht komplett, immerhin ist es mein Bruder und ein starker Goalie. Für mich zählt er auf jeden Fall zu den Top 3 der Liga.

Titel-Hattrick perfekt: Die Eisbären lassen es krachen
Nach dem Erfolg über die Kölner Haie ist der Titel-Hattrick perfekt! Die Berliner Eisbären können es ordentlich krachen lassen
© getty
1/10
Nach dem Erfolg über die Kölner Haie ist der Titel-Hattrick perfekt! Die Berliner Eisbären können es ordentlich krachen lassen
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party.html
So kann man den Pokal auch zur Schau stellen. Travis James Mulock rutscht lässig über das Eis
© getty
2/10
So kann man den Pokal auch zur Schau stellen. Travis James Mulock rutscht lässig über das Eis
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=2.html
Das sieht nicht wirklich gemütlich aus. Goalie Ropert Zepp und Tyson Mulock scheint das harte Eis im Siegestaumel allerdings wenig zu stören
© getty
3/10
Das sieht nicht wirklich gemütlich aus. Goalie Ropert Zepp und Tyson Mulock scheint das harte Eis im Siegestaumel allerdings wenig zu stören
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=3.html
Wahre Liebe: Eisbär Andre Rankel möchte den Siegerpokal nicht mehr loslassen
© getty
4/10
Wahre Liebe: Eisbär Andre Rankel möchte den Siegerpokal nicht mehr loslassen
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=4.html
Da ist das Ding. Corey Locke präsentiert den zuletzt erfolgsverwöhnten Eisbären-Fans den Pokal
© getty
5/10
Da ist das Ding. Corey Locke präsentiert den zuletzt erfolgsverwöhnten Eisbären-Fans den Pokal
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=5.html
Ist die wirklich echt? Tyson Mulock will es bei der Meisterschafts-Medaille ganz genau wissen
© getty
6/10
Ist die wirklich echt? Tyson Mulock will es bei der Meisterschafts-Medaille ganz genau wissen
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=6.html
Eine Institution in Berlin: Trainer Don Jackson feiert bereits den vierten Titel mit seinen Eisbären
© getty
7/10
Eine Institution in Berlin: Trainer Don Jackson feiert bereits den vierten Titel mit seinen Eisbären
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=7.html
Keine Kinder von Traurigkeit. Henry Haase und Matt Foy posieren im Blitzlichtgewitter
© getty
8/10
Keine Kinder von Traurigkeit. Henry Haase und Matt Foy posieren im Blitzlichtgewitter
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=8.html
Wer hat noch nicht, wer will noch mal? James Sharrow schreit sein Glück in die Welt hinaus
© getty
9/10
Wer hat noch nicht, wer will noch mal? James Sharrow schreit sein Glück in die Welt hinaus
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=9.html
Selbst die Deko ist vor den Eisbären nicht sicher. Florian Busch sammelt bereits erste Erinnerungsstücke für spätere Zeiten
© getty
10/10
Selbst die Deko ist vor den Eisbären nicht sicher. Florian Busch sammelt bereits erste Erinnerungsstücke für spätere Zeiten
/de/sport/diashows/1304/eishockey/del-finale-eisbaeren-party/eisbaeren-berlin-party,seite=10.html
 

SPOX: Dann mal Klartext: Wie geht eine Penalty-Serie zwischen den Reimer-Brüdern aus?

Reimer: Er muss gewinnen, sonst wäre er ja ein schlechter Keeper. Bisher bin ich in zwei Penalties zweimal gegen ihn gescheitert, das muss besser werden. Ich denke, dass ich etwa 30 bis 40 Prozent gegen ihn verwandeln kann.

SPOX: Trotz aller Konkurrenz in der Liga: Wie eng ist Ihre Beziehung?

Reimer: Sehr eng. Wir haben ja auch zusammengespielt. Dadurch, dass ich jetzt in Nürnberg spiele sehen wir uns auch sehr oft. Privat sprechen wir aber selten über Eishockey.

SPOX: Sie stammen beide aus dem Allgäu und haben in Kaufbeuren den Sprung zum Profi geschafft. Wieso ist diese Region so verrückt nach Eishockey?

Reimer: Schwer zu sagen. Man spürt da auf jeden Fall sofort die Leidenschaft. Egal ob in Füssen, Kaufbeuren oder Tölz. Als Kind habe ich natürlich auch Fußball gespielt. Aber Eishockey hat mir von Beginn an mehr Spaß gemacht. Wahrscheinlich auch wegen dieser Leidenschaft.

Seite 2: Reimer über Heino und seine Zukunft beim DEB


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.