Trainer Christian Brittig geht

Kurzfristige Zukunft der DEG gesichert

SID
Mittwoch, 15.01.2014 | 15:49 Uhr
Christian Brittig wird ab nächster Saison nicht mehr der Trainer der DEG sein
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der finanziell angeschlagene Traditionsklub Düsseldorfer EG spielt auch in der kommenden Saison in der DEL - allerdings nicht mehr unter Cheftrainer Christian Brittig. Das sind die wichtigsten Ergebnisse der Gesellschafterversammlung des achtmaligen Meisters.

Vor allem der Initiative der Gesellschafter Michael Ponomarew und Peter Hoberg sei es zu verdanken, dass sowohl die laufende Saison als auch die kommende Spielzeit 2014/15 finanziell abgesichert seien, teilte der Tabellenletzte mit. Der Vorstand werde den Mitgliedern empfehlen, Anteile der DEG Eishockey GmbH an Hoberg und Ponomarew abzugeben.

Die Trennung von Trainer Brittig zum Saisonende begründete der Klub mit "unterschiedlichen Auffassungen zur grundsätzlichen Ausrichtung der Mannschaft und zum sportlichen Konzept für die Zukunft." Der Sportliche Leiter Walter Köberle, der am Montag seinen 65. Geburtstag gefeiert hatte, kehrt auf seine frühere Position als Teammanager zurück. Die Kaderplanung soll künftig auf mehrere Schultern verteilt werden.

Die aktuelle Tabelle der DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung