Aufgebot für Deutschland-Cup steht

Petermann komplettiert DEB-Kader

SID
Dienstag, 05.11.2013 | 12:39 Uhr
Felix Petermann wird für die DEB-Auswahl in München auflaufen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Felix Petermann komplettiert das 28-köpfige Aufgebot der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für den Deutschland-Cup in München (8. bis 10. November).

Das gab Bundestrainer Pat Cortina am Dienstag in der bayerischen Landeshauptstadt bekannt. Der 29 Jahre alte Verteidiger vom EHC Red Bull München ist der letzte von sieben wegen der großen personellen Probleme nachnominierten Profis. Cortina muss ein halbes Dutzend ursprünglich berufene Spieler ersetzen.

Zuvor waren bereits die Defensivkräfte Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG), Florian Kettemer (Adler Mannheim) und Peter Lindlbauer (Thomas Sabo Ice Tigers) nachnominiert worden. Zudem erhielten die Stürmer Martin Buchwieser, Matthias Plachta (beide Adler Mannheim) und Réné Röthke (Straubing Tigers) eine Chance. Neben den Verteidigern Nikolai Goc (Adler Mannheim), Jens Baxmann, Frank Hördler (beide Eisbären Berlin) und Moritz Müller fallen auch die Angreifer David Wolf (Hamburg Freezers) und André Rankel (Eisbären Berlin) verletzungsbedingt aus.

Titelverteidiger Deutschland trifft zum Auftakt am 8. November auf den WM-Zweiten Schweiz (20.00 Uhr), am Tag darauf steht das Duell mit der Slowakei an (16.15 Uhr), bevor zum Abschluss am Sonntag das Team USA wartet (16.45 Uhr/alle Spiele bei Sport1).

Das DEB-Aufgebot:

Tor: Danny aus den Birken (Kölner Haie), Dennis Endras (Adler Mannheim), Dimitri Pätzold (Schwenninger Wild Wings)

Verteidigung: Torsten Ankert (Kölner Haie), Denis Reul, Florian Kettemer (beide Adler Mannheim), Benedikt Kohl (EHC Wolfsburg), Benedikt Schopper (ERC Ingolstadt), Daryl Boyle (Augsburger Panther), Justin Krueger (SC Bern/Schweiz), Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG), Peter Lindlbauer (Thomas Sabo Ice Tigers), Felix Petermann (Red Bull München)

Sturm: Alexander Barta, Ulrich Maurer, Yannic Seidenberg (alle Red Bull München), Garret Festerling (Hamburg Freezers), Martin Buchwieser, Matthias Plachta, Marcus Kink, Frank Mauer, Christoph Ullmann (alle Adler Mannheim), Patrick Hager (ERC Ingolstadt), Daniel Pietta (Krefeld Pinguine), Michael Wolf (Iserlohn Roosters), Felix Schütz (Admiral Wladiwostok/KHL), Alexander Weiß (Kölner Haie), Réné Röthke (Straubing Tigers).

Alles zur DEB-Auswahl

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung