Sonntag, 23.09.2012

DEL: 4. Spieltag

Augsburg gewinnt Spitzenspiel gegen Mannheim

Die Adler Mannheim haben am vierten Spieltag der DEL)die erste Saisonniederlage einstecken müssen. Der Vize-Meister verlor am Sonntag bei den bis dato ebenfalls ungeschlagenen Augsburger Panthern 3:4 (1:0, 2:3, 0:1). Vor knapp 5.000 Zuschauern erzielte Mario Valery-Trabucco im letzten Drittel den Siegtreffer für die Schwaben (44.).

Die Augsburger Panther bleiben in der DEL auch weiterhin ungeschlagen
© Getty
Die Augsburger Panther bleiben in der DEL auch weiterhin ungeschlagen

Auch Titelverteidiger Eisbären Berlin musste sich auf fremdem Eis knapp mit 4:5 (0:2, 2:3, 2:0) geschlagen geben. Beim ERC Ingolstadt lagen die Eisbären Mitte des zweiten Drittels schon 2:5 zurück, kämpften sich nach Toren von Barry Tallackson (46.) und Jullian Talbot (52.) aber noch einmal heran.

Die zweite Niederlage im zweiten Spiel nach seiner Rückkehr musste NHL-Profi Christian Ehrhoff mit den Krefeld Pinguinen hinnehmen. Bei den Straubing Tigers verloren die Rheinländer nach einem hart und intensiv geführten Spiel 2:3 (1:0, 0:1, 1:2). Blaine Downs Treffer zum 3:1 (40.) entschied die Partie, das zweite Tor von Center Francois Methot acht Sekunden vor der Schlusssirene kam zu spät.

Haie schlagen Iserlohn

Hingegen haben die rheinischen Rivalen der Kölner Haie ihre gute Form der noch jungen Saison bestätigt. Die Haie gewannen in Iserlohn 3:1 (1:0, 2:1, 0:0), bleiben im vierten Spiel ungeschlagen und übernahmen die Tabellenführung. Christopher Minard (8.), Nathan Robinson (34.) und Philip Gogulla (37.) trafen für die Mannschaft des ehemaligen Bundestrainers Uwe Krupp.

Die Düsseldorfer EG gewann 2:1 nach Penaltyschießen (0:0, 1:1, 0:0) gegen die Grizzly Adams aus Wolfsburg. Die Hamburg Freezers setzen sich im Heimspiel gegen den EHC Red Bull München 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) durch.

DEL: Der 4. Spieltag

Saison 2011: Eisbären sichern sich Meistertitel!
Die Eisbären feiern: Andre Rankel (l.) und Stefan Ustorf mit dem Pott
© Getty
1/8
Die Eisbären feiern: Andre Rankel (l.) und Stefan Ustorf mit dem Pott
/de/sport/diashows/1104/Eishockey/del-finals/eisbaeren-deutscher-meister-ehc-wolfsburg-sven-felski-andre-rankel.html
Mit 5:4 gewannen die Berliner in Wolfsburg und holten damit den entscheidenden dritten Punkt in den Finals
© Getty
2/8
Mit 5:4 gewannen die Berliner in Wolfsburg und holten damit den entscheidenden dritten Punkt in den Finals
/de/sport/diashows/1104/Eishockey/del-finals/eisbaeren-deutscher-meister-ehc-wolfsburg-sven-felski-andre-rankel,seite=2.html
Das Spiel war wie eine Achterbahnfahrt: Führung Wolfsburg, Ausgleich, Führung Berlin, Ausgleich und immer so weiter...
© Getty
3/8
Das Spiel war wie eine Achterbahnfahrt: Führung Wolfsburg, Ausgleich, Führung Berlin, Ausgleich und immer so weiter...
/de/sport/diashows/1104/Eishockey/del-finals/eisbaeren-deutscher-meister-ehc-wolfsburg-sven-felski-andre-rankel,seite=3.html
Derrick Walser (l.) feiert mit Florian Busch die erste Berliner Führung, das 3:2 im zweiten Drittel
© Getty
4/8
Derrick Walser (l.) feiert mit Florian Busch die erste Berliner Führung, das 3:2 im zweiten Drittel
/de/sport/diashows/1104/Eishockey/del-finals/eisbaeren-deutscher-meister-ehc-wolfsburg-sven-felski-andre-rankel,seite=4.html
Geschlagene Wolfsburger: Die Hauptrunde hatten sie als Erster beendet, dann Köln und Krefeld gesweept und dann sowas...
© Getty
5/8
Geschlagene Wolfsburger: Die Hauptrunde hatten sie als Erster beendet, dann Köln und Krefeld gesweept und dann sowas...
/de/sport/diashows/1104/Eishockey/del-finals/eisbaeren-deutscher-meister-ehc-wolfsburg-sven-felski-andre-rankel,seite=5.html
Eisbären-Goalie Rob Zepp brachte es in den Playoffs auf eine "Fangquote" von 91,1 Prozent
© Getty
6/8
Eisbären-Goalie Rob Zepp brachte es in den Playoffs auf eine "Fangquote" von 91,1 Prozent
/de/sport/diashows/1104/Eishockey/del-finals/eisbaeren-deutscher-meister-ehc-wolfsburg-sven-felski-andre-rankel,seite=6.html
Andre Rankel wird liebevoll Playoff-Monster genannt. Neun Tore und acht Assists verbuchte der 25-Jährige in den Playoffs
© Getty
7/8
Andre Rankel wird liebevoll Playoff-Monster genannt. Neun Tore und acht Assists verbuchte der 25-Jährige in den Playoffs
/de/sport/diashows/1104/Eishockey/del-finals/eisbaeren-deutscher-meister-ehc-wolfsburg-sven-felski-andre-rankel,seite=7.html
Auch wenn manche nur einen, zwei oder vier Finger zeigen: Die Eisbären sind zum fünften Mal DEL-Champion geworden
© Getty
8/8
Auch wenn manche nur einen, zwei oder vier Finger zeigen: Die Eisbären sind zum fünften Mal DEL-Champion geworden
/de/sport/diashows/1104/Eishockey/del-finals/eisbaeren-deutscher-meister-ehc-wolfsburg-sven-felski-andre-rankel,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.