Freitag, 26.09.2008

Beddoes-Debüt geglückt

Erster Saisonsieg für Kölner Haie

Eishockey-Vizemeister Kölner Haie hat nach der Entlassung seines bisherigen Trainers Doug Mason den ersten Saisonsieg nach zuvor sieben Niederlagen gefeiert. Der Traditionsklub gewann 3:1 bei den Frankfurt Lions.

Eishockey, DEL, Kölner Haie, Trygg
© Getty

DEL-Spitzenreiter bleibt Meister Eisbären Berlin dank des 4:3 nach Penaltyschießen bei den DEG Metro Stars.

Die bisher punktgleichen Krefeld Pinguine verloren zu Hause 3:5 gegen die Hamburg Freezers, der Tabellen-Dritte EHC Wolfsburg unterlag 4:5 bei den Augsburger Panthern, die sich auf den dritten Platz hinter Krefeld verbesserten.

Horneber verhindert Schlimmeres

Köln konnte sich im ersten Spiel unter der Regie des bisherigen Assistenztrainers Clayton Beddoes zunächst vor allem bei Torhüter Stefan Horneber bedanken, der in Frankfurt das 0:0 nach dem ersten Drittel sicherte.

Danach traten die Haie selbstbewusster auf und glichen durch Verteidiger-Routinier Stephane Julien (31.) schnell die Lions-Führung von Chris Taylor (29.) aus. Mats Trygg (48.) und Mike Johnson (52.) sorgten für das Ende der Pleiten-Serie.

Eisbären holen Auswärtssieg

Gutes Eishockey bekamen die nur 5.150 Zuschauer in Düsseldorf geboten, wo die Hausherren gegen das Team ihres Ex-Trainers Don Jackson mehr Chancen hatten, zunächst aber immer wieder an Torhüter Rob Zepp scheiterten.

Nach der etwas schmeichelhaften Berliner Führung durch Andre Rankel (9.) überwand erst Patrick Reimer (22./25.) Zepp mit einem Doppelschlag.

Zuvor wehrte der Keeper noch einen Penalty von Rob Collins ab (22.). Erneut Rankel (28.) und Deron Quint (52.) brachten den Titelverteidiger wieder in Führung, Adam Courchaine (58.) glich für die DEG nach Zuspiel von Reimer noch aus. Den entscheidenden Penalty verwandelte Urgestein Sven Felski.

Freezers holen vierten Sieg in Folge

Die gut gestarteten Krefelder schienen zwischenzeitlich auf dem besten Weg zum sechsten Saisonsieg.

Nach dem Doppelschlag zum 3:1 durch Boris Blank (27./30.) ließ aber die Konzentration nach, zudem gab es einen Schock, als Blank nach einer Attacke an der Bande mit einer Schulterverletzung ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Travis Brigley (38./40.), Nationalspieler John Tripp (46.) und Clarke Wilm (60.) nutzten dies für Hamburg zum vierten Sieg in Folge.

Ausgburg dreht Spiel

Augsburg holte im zweiten Drittel einen 1:3-Rückstand gegen Wolfsburg auf, Matt Ryan (45.) und Uli Maurer (52.) schossen im Schlussabschnitt den Sieg heraus. Im anderen Verfolgerduell zwischen den Hannover Scorpions und den Iserlohn Roosters setzten sich die Gäste 4:3 nach Penaltyschießen durch.

Schon die vierte Heimniederlage im vierten Heimspiel kassierte der ERC Ingolstadt mit dem 0:4 gegen Ex-Meister Adler Mannheim, der nun Vierter vor Iserlohn ist. Zu den ersten Punkten nach sechs Niederlagen kamen auch die Füchse Duisburg mit dem 3:1 über die Straubing Tigers.

Spielplan, Ergebnisse, Tabelle der DEL


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.