Berlin marschiert weiter

SID
Sonntag, 09.12.2007 | 17:32 Uhr
Eishockey, Berlin
© Getty
Advertisement
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Public Workout (DELAYED)
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Press Conference (DELAYED)
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Weigh-In (DELAYED)
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Los Cabos Open Men Single
ATP Los Cabos: Viertelfinale
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Tag 1
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Viertelfinale
Los Cabos Open Men Single
ATP Los Cabos: Halbfinale
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Halbfinale -
Session 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Halbfinale -
Session 1

Berlin - Die Eisbären Berlin marschieren weiter souverän an der Tabellen-Spitze der DEL. Mit einem überraschend klaren 7:2 gegen den Titelverteidiger Adler Mannheim machte der Halbzeitmeister das Sechs-Punkte Wochenende perfekt.

Zuvor hatten sie in Iserlohn mit 7:5 gewonnen.

Verfolger Frankfurt Lions (61) kam beim EHC Wolfsburg zu einem umkämpften 5:4-Erfolg. Jason Young sorgte mit einem Doppelschlag im Schluss-Drittel für die Entscheidung.

Die Nürnberg Ice Tigers (4./54) hatten gegen undisziplinierte und desaströse Iserlohn Roosters beim 9:0, dem höchsten Saisonsieg der Franken, leichtes Spiel. Klarer siegte in der laufenden DEL-Spielzeit noch kein Team. Ahren Spylo war gleich dreimal erfolgreich. 

Perfekter Abschied

Einen perfekten Abschied aus Duisburg feierte Ex-Nationaltorhüter Robert Müller, der in seinem letzten Spiel für das Tabellen-Schlusslicht bei den DEG Metro Stars mit 4:2 gewann.

Müller war nach einer schweren Tumor-Erkrankung in den Leistungssport zurückgekehrt und von seinem Stammverein Adler Mannheim nach Duisburg ausgeliehen worden. Jetzt wechselt der 27-jährige Keeper zum Liga-Kontrahenten Kölner Haie.

Herzenssache Duisburg 

Köln setzte sich am 31. DEL-Spieltag mit 5:1 beim ERC Ingolstadt durch und behält damit vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Eisbären. Die Gastgeber haderten zunächst mit dem schwedischen Schiedsrichter Marcus Vinnerborg, der die Führung der Ingolstädter nicht anerkannt hatte.

Danach brachte der dreifache Torschütze Ivan Ciernik die Haie in die Erfolgsspur. Im vierten Nachmittags-Spiel bezwangen die Krefeld Pinguine die Augsburg Panther ebenfalls deutlich mit 7:4. Gleich drei Überzahl-Tore von Dusan Milo (2) und Richard Pavlikovsky sorgten für die Entscheidung.

"Ich kann mich nur für das Vertrauen der Duisburger bedanken. Hier bei den Füchsen habe ich die Chance bekommen, zu spielen und mir neues Selbstvertrauen zu erarbeiten. Daher hat sich Dusiburg nach kurzer Zeit zu einer Herzenssache für mich entwickelt", erklärte der scheidende Füchse-Torwart Müller, der nochmals von den Fans gefeiert wurde.

Imponierendes zweites Drittel 

Adam Courchaine und Peter Högardh hatten die Füchse in Führung gebracht; Andrew Hedlund und Jason Pinizzotto brachten die Düsseldorfer noch einmal heran. Doch Dustin VanBallegooie und nochmals Högardh machte das 4:2 für Duisburg perfekt.

Spitzenreiter EHC Eisbären brach den Widerstand der auswärtsschwachen Mannheimer mit einem imponierenden zweiten Drittel, in dem sie eine 6:1-Führung herausschossen.

Andrew Roach (2), Steve Walker (2), Stefan Ustorf, Deron Quint und Sven Felski nutzen die Chancen der Gastgeber eiskalt. Auch der Torwartwechsel bei den Adlern von Adam Hauser auf Danny Aus den Birken nach 23 Minuten brachte nichts - am Ende hieß es 7:2.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung