Basketball

Rochestie als bester Scorer geehrt

Von Adrian Franke
Dienstag, 05.05.2015 | 14:18 Uhr
Taylor Rochestie erzielte mit 18,9 Punkten pro Spiel den Top-Wert der Euroleague

Taylor Rochestie hat die Alphonso-Ford-Trophy für den Top-Scorer der Euroleague gewonnen. Der Spielmacher, der Nizhny Novgorod ins Top 16 geführt hatte, erhielt damit die Krönung nach einer herausragenden Saison.

Die 2005 eingeführte Alphonso-Ford-Trophy ist der einzige Season-Award, der rein auf Statistiken basiert. 18,9 Punkten pro Spiel über 21 Partien brachten Rochestie den Preis vor Boban Marjanovic (16,6 Punkte pro Spiel) ein, über die komplette Saison führte er das junge Novgorod-Team an. Rochestie traf in jedem Euroleague-Spiel dieser Saison zweistellig und knackte acht Mal die 20-Punkte-Marke.

Vor allem auswärts trug er das Team immer wieder und ließ auch in den Top-16 nicht nach: In Malaga und in Vitoria verzeichnete Rochestie je 24 Punkte, 22 waren es in Moskau gegen ZSKA und je 21 zuhause gegen Milan sowie gegen Moskau. Darüber hinaus gelangen ihm 5,7 Assists pro Spiel, darunter ein neuer Top-16-Rekord mit 15 Assists gegen Anadolu Efes.

Taylor Rochestie im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung