Steckbrief Cathy Freeman

Cathy Freeman - Frontfrau der Aborigines

SID
Cathy Freeman gewann zweimal WM-Gold und einmal Olympia-Gold
© Getty

Die Olympischen Spiele in Sydney wurden ihre Spiele: Als erste Aborigine entzündete Cathy Freeman das Olympische Feuer und setzte mit ihrem Olympiasieg ein paar Tage später ein deutliches Zeichen. Freeman unterstützt mittlerweile auch die Laureus Academy als Mitglied.

Name: Cathy Freeman (AUS)

Geboren: 16. Februar 1973 in Mackay, Australien

Sportart: Leichtathletik

Erfolge: Eine Gold- (2000) und eine Silbermedaille (1996) bei Olympischen Spielen, zwei Gold- (1997, 1999) und eine Bronzemedaille (1995) bei Weltmeisterschaften, vier Gold- (1990, 1994, 2002) und eine Silbermedaille (1994) bei Commonwealth Games

Ende der aktiven Karriere: 2003

Auszeichnungen: Laureus-Sportsfrau des Jahres (2001), Australierin des Jahres (1998), Trägerin des Olympischen Ordens (2001), Arthur-Ashe-Courage-Award (2001), Order-of-Australia-Medal, Female Sportsperson of the Year (2003)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung