Martina Navratilova und Michael Teuber erklimmen Kilimandscharo

Bergbesteigung für einen guten Zweck

Von SPOX
Montag, 06.12.2010 | 11:51 Uhr
Michael Teuber und Martina Navratilova führen das 26-köpfige Team an
© Getty

Ambitioniertes Vorhaben von Martina Navratilova und Michael Teuber: Sie wollen den Kilimandscharo besteigen - und damit Spenden für die Laureus Sport for Good Foundation sammeln.

Tennislegende Martina Navratilova und Paralympic-Champion Michael Teuber haben sich kein kleines Ziel gesetzt: Sie wollen den Gipfel des Kilimandscharos besteigen. Gemeinsam mit 26 weiteren Mitstreitern erklimmen sie innerhalb von sechs Tagen den höchsten Berg Afrikas, um Spenden für die Laureus Sport for Good Foundation zu sammeln.

Laureus-Botschafter Teuber kann den Beginn der Expedition kaum erwarten, hat aber durchaus großen Respekt vor der anstehenden Besteigung: "Ich habe den Vulkanriesen, der  mehr als 5000 Meter über die Serengeti hinausragt, auf dem Flug zum ersten Mal gesehen und war von den Dimensionen und der Aufgabe, die uns mit der Besteigung bevorsteht, beeindruckt."

Navratilova: "Froh, dabeizusein"

Für Navratilova, die im Januar an Brustkrebs erkrankte und sich einer OP und einer sechswöchigen Bestrahlung unterziehen musste, ist die Besteigung mehr als nur eine sportliche Herausforderung: Ihr ist es ein Bedürfnis, anderen Menschen zu helfen.

"Ich fühle mich gut vorbereitet und auch wenn wir alle sicherlich einige harte Tage auf dem Weg nach oben vor uns haben, bin ich fest entschlossen, den Gipfel zu erreichen. Ich bin wirklich froh, dass ich bei der Besteigung des Berges von einem Team internationaler Spendensammler begleitet werde, und hoffe, dass uns viele Menschen durch ihre Spenden an www.laureus.com unterstützen werden", sagt die 54-Jährige.

Sport for Good Foundation: Sozialer Wandel durch Sport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung