Tennis

ATP-Challenger/ITF-Round-up: Doppeltitel für Alexander Peya und Philipp Petzschner

Von tennisnet
Dienstag, 20.03.2018 | 13:54 Uhr
Alexander Peya (l.) und Philipp Petzschner waren in Irving nicht zu schlagen
© GEPA

Alexander Peya hat an der Seite des Deutschen Philipp Petzschner das hochklassig besetzte Doppelturnier beim ATP-Challenger-Event in Irving (USA) gewonnen. Auf Future-Ebene schrammte Melanie Klaffner knapp am Doppeltitel in Hammamet (Tunesien) vorbei.

Peya/Petzschner setzten sich im Finale mit 6:2, 6:4 gegen Radu Albot und Matthew Ebden durch. In der ersten Runde des mit 150.000 US Dollar dotierten Hartplatzturniers hatte das ungesetzte Duo bereits den ehemaligen Weltranglistenersten Henri Kontinen und seinen australischen Doppelpartner John Peers ausgeschaltet.

Für den 37-jährigen Rountinier aus Wien war es der 28 Doppeltitel bei einem Challenger-Turnier.

Melanie Klaffner hat indes beim ITF-Sandplatzturnier in Hammamet/Tunesien (15.000 US Dollar) das Finale knapp verloren. An der Seite ihrer rumänischen Doppelpartnerin Oana Georgeta Simion unterlag sie Oana Gavrila/Laura Pigossi 5:7, 7:6 (6), [9:11].

Halbfinals auf Future-Ebene im Einzel erreichten Maximilian Neuchrist in Quinta Do Lago/Portugal und Dennis Novak in Antalya/Türkei (beide 15.000 US Dollar).

Für David Pichler reichte es beim Hartplatzturnier in Portugal ebenfalls für den Einzug ins Semifinale - allerdings im Doppel. In Sharm El Sheikh/Ägypten (15.000 US Dollar) schied Caroline Ilowska zudem mit der Schwedin Jacqueline Cabaj Awad in der Vorschlussrunde aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung