Vanek stellt Crosby in den Schatten

Von APA
Sonntag, 15.01.2017 | 09:46 Uhr
Thomas Vanek überzeugt beim Detroit-Sieg gegen Pittsburgh
Advertisement
NBA
Pelicans @ Celtics
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls

Thomas Vanek befindet sich weiterhin in Top-Form. Der Steirer steuerte zum 6:3-Sieg der Detroit Red Wings gegen die Pittsburgh Penguins ein Tor und einen Assist bei. Damit gehörte der 31-Jährige gegen das Team von Superstar Sidney Crosby (ein Assist) zu den besten Spielern am Eis.

Alle drei Österreicher in der NHL sind am Samstag (Ortszeit) auf dem Eis gestanden, doch nur Thomas Vanek konnte ein Erfolgserlebnis verbuchen. Der Steirer traf beim 6:3-Heimsieg der Detroit Red Wings gegen die Pittsburgh Penguins zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich und leistete nur wenige Minuten später die Vorarbeit zum 3:3. Für Michael Grabner und Michael Raffl setzte es indes Niederlagen.

Vanek prolongiert Super-Serie

Raffls Philadelphia Flyers verloren bereits in einem Nachmittagsspiel bei den Boston Bruins 3:6, der Villacher blieb in seinen 10:48 Minuten ohne Scorerpunkt. Noch bitterer fiel die Niederlage der New York Rangers mit Michael Grabner bei den Montreal Canadiens aus. Die Rangers verloren nach dreimaliger Führung noch 4:5. Ausschlaggebend dafür waren drei späte Tore der Kanadier innerhalb von nur 62 Sekunden. Auch Grabner (13:12 Minuten Eiszeit) blieb ohne persönliches Erfolgserlebnis.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Den Sieg der Red Wings leitete Andreas Athanasiou früh im Schlussdrittel mit einem sehenswerten Alleingang über die gesamte Eisfläche ein. Vanek, dessen Backhand-Goal ebenfalls sehenswert war, stand insgesamt 15:15 Minuten auf dem Eis und hält nun bei elf Saisontoren und 18 Assists. In den letzten fünf Spielen verzeichnete er immer mindestens einen Scorerpunkt (vier Tore, vier Assists).

Alle Infos zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung