Raffl lässt gegen Columbus die Fäuste sprechen

Von SPOX Österreich
Montag, 09.01.2017 | 10:49 Uhr

Michael Raffl fällt bei der 1:2-Overtime-Pleite gegen die Columbus Blue Jackets mit einer Schlägerei auf. Am Ende des zweiten Drittels liefert sich der Villacher mit Matt Calvert ein Duell, das ohne eindeutigen Sieger endet. Beide bekommen dafür eine Fünf-Minuten-Strafe.

Für die Flyers ist es die sechste Pleite in den letzten sieben Spielen. Raffl bleibt ohne Scorerpunkt und verhindert zudem einen Treffer des eigenen Teams, als er im ersten Drittel Verteidiger Ryan Murray eine mitgibt und dieser auf Torhüter Sergei Bobrovsky fällt. Darum gibt das Schiedsrichter-Team den Treffer nicht.

NHL-Roundup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung