Wintersport

Bernhard Gruber gewinnt Silber in der Nordischen Kombination

Von SPOX Österreich
Bernhard Gruber holte eine Medaille.
© getty

Bernhard Gruber hat am Mittwochnachmittag für die dritte ÖSV-Medaille im dritten Bewerb der Nordischen Kombinierer gesorgt. Der 36-Jährige zeigte nach einem starken Sprung-Durchgang eine überragende Leistung im Langlauf und holte sich nach 10 Kilometern die Silbermedaille.

Saison-Dominator Jarl Magnus Riiber holte sich die Goldmedaille, Gruber fehlten am Ende 1,4 Sekunden zum Sieg. Akito Watabe war im Zielsprint chancenlos und holte Bronze. Franz-Josef Rehrl blieb nur Blech (zum Gesamtergebnis).

"Danke an alle, dass ihr mich unterstütz habt. Es ist einfach so schön", sagte Gruber im ORF-Interview unter Tränen. "Es war von Beginn weg extrem zach. Ich wollte in keinem Fall, dass die Deutschen ran kommen. Großer Dank an die Betreuer, mein Ski war wieder eine absolute Rakete. Ich habe wieder eine gute Sprint-Stärke gehabt, der Jarl war leider zu stark."

Für Österreichs Team war es bei der WM die insgesamt sechste Medaille (je drei Silber und Bronze - zum Medaillenspiegel). Für Gruber war es bereits seine achte WM-Medaille (Je 3 Mal Gold und Silber, 2 Mal Bronze).

Mario Seidl belegte Platz 7, vergab aber schon auf der Schanze seine Medaillenchancen. Martin Fritz belegte Platz 15.

Nordische Ski-WM: ÖSV-Medaillenträger von 2019 in Seefeld

DisziplinAthletMedaille
Nord. Komb. NormalschanzeBernhard GruberBronze
Nord. Komb.Franz-Josef RehrlBronze
Nord. Komb. Team-SprintRehrl/GruberBronze
Skispringen TeamHayböck/Huber/Aschenwald/KraftSilber
Skispringen Damen-TeamPinkelnig/Seifriedsberger/Hölzl/Iraschko-StolzSilber
Skispringen Damen-EinzelDaniela Iraschko-StolzBronze
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung