Wintersport

Dominik Paris gewinnt Kitzbühel-Abfahrt vor Beat Feuz

Von SPOX Österreich
Dominik Paris gewinnt zum dritten Mal die Abfahrt auf der Steif.
© GEPA

Dominik Paris gewinnt die Abfahrt in Kitzbühel und feiert damit nach 2013 und 2017 bereits seinen dritten Triumph auf der Streif. Der Italiener ist um 20 Hundertstel schneller als der Schweizer Beat Feuz, der lange Zeit deutlich in Führung lag.

Auf Rang drei landet mit 37 Hundertstel Rückstand sensationell Otmar Striedinger. Der 27-jährige Kärntner nutzt mit Startnummer 27 die besseren Sichtverhältnisse der späteren Läufer perfekt aus und steht erstmals in einer Weltcup-Abfahrt am Stockerl. Daniel Danklmaier - Europacup-Sieger auf der Streif - wird mit Startnummer 41 noch Fünfter.

Christof Innerhofer (ITA) hat als Vierter bereits 93 Hundertstel Rückstand. Benjamin Thomsen (CAN/+1,06) wird Sechster, der Deutsche Josef Ferstl (+1,10) landet auf Rang sieben. Die Österreicher Hannes Reichelt (+1,11) und Matthias Mayer (+1,17) folgen auf den Plätzen acht und neun.

Streif-Abfahrt: Wilder Ritt von Vincent Kriechmayr

Vincent Kriechmayr sorgt mit einem wilden Ritt für einige Schreckmomente. Der Oberösterreicher kommt in der Mausefalle beinahe zu Sturz, kann sich aber erfangen. Bei der Ausfahrt der Traverse erwischt er das Tor nach viel Risiko und einem neuerlichen Fehler dann nicht mehr.

Auch Max Franz kann das Rennen auf der Streif nicht beenden. Der 29-Jährige muss seine Fahrt nach einem Schlag und starken Schmerzen in der Ferse abbrechen. Johannes Kröll und Christian Walder scheiden ebenfalls aus.

Kitzbühel: Die letzten Abfahrts-Sieger auf der Streif

JahrSieger
2018Thomas Dreßen (GER)
2017Dominik Paris (ITA)
2016Peter Fill (ITA)
2015Kjetil Jansrud (NOR)
2014Hannes Reichelt (AUT)
2013Dominik Paris (ITA)
2012Didier Couche (SUI)
2011Didier Couche (SUI)
2010Didier Couche (SUI)
2009Didie Defago (SUI)
2008Didier Couche (SUI)

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung