Fussball

WAC-Fans starten Online-Petition gegen Kunstprojekt im Wörthersee-Stadion

Von SPOX Österreich
Wolfsberger AC
© GEPA

Die Saison verlief außergewöhnlich gut für den WAC: die Kärntner qualifizierten sich als Drittplatzierter in der heimischen Bundesliga fix für die Europa-League-Gruppenphase. Damit hat augenscheinlich aber nicht jeder gerechnet.

Die Problematik ist bekannt: die Spielstätte der Wolfsberger, die Lavanttal-Arena, entspricht nicht den Stadion-Richtlinien der UEFA. Demnach müsse der WAC in ein anderes Stadion umsiedeln, genug Platz und die erfüllten Kriterien biete die Wörthersee-Arena. Dort findet jedoch ein Kunstprojekt statt: im September und Oktober werden am Rasen 200 Bäume gepflanzt, ein Zeichen der Verbundenheit zwischen Mensch und Natur. Klar, dass internationaler Fußball dann doch keinen Platz dort bietet.

Die WAC-Fans geben sich aber nicht geschlagen: um einen Hauch Europa League doch nach Kärnten zu bringen, starteten einige Supporter die Petition "Die Europa League muss in Kärnten gespielt werden." Das Ziel? Das Kunstprojekt soll verschoben werden, der WAC im Wörthersee spielen. 10.000 Unterstützer erhoffen sich die Betreiber, die Aktion richtet sich an die Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz. Sollte das Projekt nicht verschoben werden, war der ursprüngliche Ausweichplan die Linzer Gugl. Mittlerweile scheint aber nur mehr die Merkur Arena in Graz-Liebenau ein realistisches Ziel zu sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung