Fussball

FC Red Bull Salzburg: Geht auch Diadie Samassekou?

Von SPOX Österreich
Samassekou könnte Salzburg verlassen.
© GEPA

Der FC Red Bull Salzburg hat bereits einige Stammspieler aus der vergangenen Saison abgeben müssen. Nach Stefan Lainer, Munas Dabbur, Fredrik Gulbrandsen und Hannes Wolf könnte nun auch Diadie Samassekou die Bullen verlassen. Die Zeichen stehen auf Abschied.

Sowohl die Salzburger Nachrichten als auch die Kronen Zeitung halten einen Verbleib Samassekous für wenig wahrscheinlich. Der 23-Jährige dürfte einen Wechsel nach Frankreich anstreben, Olympique Marseille, neuer Klub von Trainer Andre Villas Boas, wurde in den letzten Monaten als Interessent genannt.

Allerdings verpasste OM mit Platz 5 in der abgelaufenen Ligue-1-Saison einen Platz im Europacup, wohingegen Salzburg in der Gruppenphase der Champions League steht. "Es braucht sich keiner Sorgen zu machen. Wir werden wieder eine sehr gute Mannschaft haben", wird Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund in der Krone zitiert. Neuzugänge sind aktuell keine geplant, man wolle sich lediglich um einen Ersatzmann für den verletzten Keeper Alexander Walke umschauen.

Samassekou ist derzeit bei der Nationalmannschaft Malis im Einsatz. In Gruppe E trifft er gemeinsam mit Amadou Haidara und Sekou Koita auf Angola, Tunesien und Nachbarland Mauretanien.

In der abgelaufenen Saison bestritt der Mittelfeldspieler 45 Pflichtspiele für die roten Bullen, dabei erzielte er zwei Tore und zwei Assists. Er wechselte im Sommer 2015 aus seiner Heimat nach Salzburg und absolvierte bereits über 50 Bundesliga-Partien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung