Fussball

FK Austria Wien wohl an Stephan Zwierschitz und Benedikt Zech interessiert

Von SPOX Österreich
FK Austria Wien
© GEPA

Bei der Wiener Austria dürfte nach der bislang äußerst enttäuschenden Saison kein Stein auf dem anderen bleiben. Der Trainer wird gewechselt, auch am Transfermarkt basteln die Verantwortlichen der Veilchen nach Lösungen.

Die zwei heißesten Eisen im Ofen sind wohl zwei Verteidiger von Klubs aus der Qualifikations-Gruppe. Der Kurier berichtet vom Austria-Interesse an Altachs Benedikt Zech (28), auch der ebenso 28-jährige Außenverteidiger Stephan Zwierschitz von der Admira soll auf dem Zettel ganz weit oben stehen.

Bei beiden läuft das gültige Arbeitspapier im Sommer aus, eine Übersiedlung aus dem Ländle bzw. aus der Südstadt in die Hauptstadt scheint damit recht wahrscheinlich. Sowohl Zech als auch Zwierschitz sind bei ihren beiden Vereinen Stammspieler, sind mit der Erfahrung von 123 (Zech) und 192 (Zwierschitz) Bundesliga-Spielen ausgestattet.

Die Veilchen hätten auch durchaus Bedarf: Innenverteidiger Zech könnte Druck auf Michael Madl und Christian Schoissengeyr ausüben, sowohl bei Igor (geliehen von RB Salzburg) als auch bei Alexander Borkovic (Vertrag läuft aus) stehen die Zeichen auf Abschied. Stephan Zwierschitz, immerhin der Kapitän der Admira, könnte auf der rechten Abwehrseite Florian Klein verdrängen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung