Fussball

Red Bull Salzburg: Sportdirektor spricht Machtwort bei Munas Dabbur

Von SPOX Österreich
Munas Dabbur dürfte in Salzburg bleiben.
© GEPA

Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg lässt den umworbenen Goalgetter Munas Dabbur nicht ziehen. "Munas bleibt in Salzburg", wird Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund laut einem Bericht der Salzburger Nachrichten zitiert. "Wir brauchen ihn, denn er ist für die Mannschaft enorm wertvoll."

Der israelische Teamstürmer hatte zuletzt in seiner Heimat dem Sportportal "One" von seinem unmittelbar bevorstehenden Abschied aus Salzburg erzählt. "Ich werde Red Bull in den nächsten zwei Wochen verlassen", wurde Dabbur zitiert.

Nun hat offenbar Salzburgs Sportdirektor ein erstes Machtwort gesprochen. "Wir müssen einmal klären, ob Munas alles so gesagt hat. Sicher werden wir mit ihm ein Gespräch führen müssen, um die Angelegenheit zu klären. Wir werden uns einmal seine Version anhören", sagte Freund.

Salzburg: Munas Dabbur vor Wechsel?

Dabburs Vertrag beim überlegenen Tabellenführer, der erneut in der K.o.-Phase der Europa League steht, läuft noch bis Sommer 2021. Die Salzburger dürften für Dabbur eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro verlangen.

"Grundsätzlich wollen wir auch keinen Spieler mehr in dieser Transferzeit abgeben. Aber ausschließen kann man im Fußball ohnehin nichts", sagte Freund.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung