Fussball

SK Rapid Wien will offenbar Stürmer Franck Boli aus norwegischer Liga

Von SPOX Österreich
Dietmar Kühbauer war frustriert
© GEPA

Der SK Rapid Wien dürfte sich in der Winterpause wohl mit einem Spieler für den Angriff verstärken. Die Hütteldorfer sollen an der Verpflichtung von Franck Boli, einem Stürmer aus der norwegischen Eliteserien, interessiert sein.

Boli spielt derzeit bei Stabaek IF, wo er noch bis 2021 einen Vertrag besitzt. In der abgelaufenen Saison wurde das Team 14., konnte sich allerdings in der Relegation erfolgreich gegen den Abstieg in die 2. Liga behaupten.

Wie Peter Linden in seinem Blog berichtet, soll nun Rapid an Boli Interesse zeigen. Der 25-jährige Spieler von der Elfenbeinküste erzielte in 34 Spielen 20 Treffer und vier Assists.

Mit Andrija Pavlovic, Deni Alar und Jeremy Guillemenot stehen derzeit drei nominelle Mittelstürmer im Kader von Rapid, Veton Berisha besetzte im vergangenen Herbst vereinzelt die Position des Stoßstürmers. Guillemenot wird allerdings ein Wintertransfer nach St. Gallen nachgesagt.

Bereits vor einigen Tagen hatte Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel angekündigt, einige Sommer-Transfers eventuell schon im Jänner vorziehen zu wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung