Fussball

Ersatz für Haidara: Red Bull Salzburg könnte über David Kinsombi nachdenken

Von SPOX Österreich
Christoph Freund betont Salzburgs Unabhängigkeit
© GEPA

Vor knapp einer Woche wurde der Transfer offiziell: Salzburgs Mittelfeldgranate Amadou Haidara wechselt zum Schwesternverein RB Leipzig, hinterlässt damit eine klaffende Lücke im Spielsystem von Marco Rose.

Eine Lücke, die aber auch ganz schnell wieder geschlossen werden könnte. Geht es nach Sky Sport News HD basteln die Salzburger an einer Verpflichtung des Shooting Stars der zweiten deutschen Liga David Kinsombi. Der 23-jährige Deutsche steht aktuell noch bei Holstein Kiel unter Vertrag, wird sich aber aufgrund überragender Leistungen in den vergangenen Monaten vor höherklassigen Angeboten nicht retten können.

David Kinsombi im Einsatz bei Holstein Kiel

Kinsombi misst einen Meter und 84 Zentimeter, ist aufgrund seiner körperlichen Präsenz äußerst zweikampfstark und kann auch die Innenverteidiger-Position bekleiden. Zwar kommt bei RB Salzburg in der kommenden Saison Diarra von der Leihe bei TSV Hartberg zurück, auch Ousmane Diakite vom FC Liefering kann Haidaras Position bekleiden, die Aktie Kinsombi könnte aber durchaus auch für die Mozartstädter interessant sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung