Fussball

War auch Sturm Graz an Austria Wiens Alon Turgeman dran? - Kreissl: "Teilweise richtig"

Von SPOX Österreich
Alon Turgeman
© GEPA

Die aktuelle Transferphase hat für Spannungen zwischen dem SK Sturm und der Wiener Austria gesorgt. Die - direkt oder auf Umwegen - nach Favoriten abgewanderten Ex-Sturm-Kicker belasteten das Verhältnis der beiden Bundesligakonkurrenten und beinahe hätte Alon Turgeman dies eventuell noch ein wenig verschlimmert.

Der neue Stürmer der Wiener Austria, der zum Bundesligastart gegen Wacker gleich den Siegtreffer erzielte, war nämlich auch bei den Grazern ein Thema. Turgeman selbst meinte in einem Zeitungsinterview gar, er hätte von Sturm ein lukrativeres Angebot vorliegen gehabt.

"Das stimmt, ich hatte ein Angebot, hätte auch mehr verdient als hier. Aber ich habe auf Omer Damari, meinen Agenten und meine eigenen Gefühle gehört", wurde der 27-Jährige zitiert.

Eine Aussage, die sich Sturms Geschäftsführer Sport Günter Kreissl nicht erklären kann, auch wenn man durchaus Interesse an Turgeman hatte.

Sturm und Turgeman? Es gab Gespräche

"Das ist teilweise richtig. Es war so, dass der Berater, denke ich, den Spieler in großem Stil bei mehreren Vereinen angeboten hat. Wir versuchen gut zu filtern, mit wem wir uns beschäftigen, man bekommt ja viele Spieler angeboten. Dabei haben wir gesehen, dass Alon Turgeman ein interessanter Stürmer ist und haben Sondierungsgespräche mit dem Berater geführt", erklärt Kreissl bei Talk und Tore auf Sky.

Dabei sei es darum gegangen, zu welchen Bedingungen eine Verpflichtung möglich wäre. "Da war für uns dann aber bald klar, dass wir nicht mitkönnen", so Kreissl.

Von daher habe ihn die Aussage nicht überrascht, dass es Gespräche gegeben hat. "Das stimmt", so Kreissl, der allerdings betont: "Das wir das höhere Angebot abgegeben haben, muss ich definitiv abstreiten. Denn sein Berater hat mir sehr schnell gesagt, dass das in einem anderen Rahmen ist, als er sich das vorstellt."

Die Ergebnisse der 1. Bundesligarunde

HeimAuswärtsErgebnis/Antoß
Austria WienWacker Innsbruck2:1
SK SturmTSV Hartberg3:2
SCR AltachSV Mattersburg2:3
RB SalzburgLASK3:1
AdmiraSK Rapid0:3
SKN St. PöltenWAC4:3
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung