Fussball

RB-Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund: Lainer-Transfer? "Kann ich nicht verantworten"

Von SPOX Österreich
Lainer könnte auch in der kommenden Saison eine Meisterfeier in Salzburg erleben.
© GEPA

Christoph Freund vom FC Red Bull Salzburg hat sich über einen möglichen Transfer von Stefan Lainer in die italienische Serie A geäußert. Der Sportdirektor der Bullen erteilte einem Wechsel zu Napoli eine Absage, der Rechtsverteidiger wird auch in der kommenden Saison beim österreichischen Serienmeister spielen.

"Sportlich kann ich einen Transfer von Stefan Lainer nicht verantworten", sagte Freund im Gespräch mit den Salzburger Nachrichten. Obwohl sich der 25-Jährige italienischen Berichten zufolge mit Napoli bereits geeinigt haben soll, bleibt er also vorerst in der Mozartstadt.

"Für uns ist es quasi unmöglich, einen adäquaten Ersatz für Stefan zu finden", erklärte Freund, der auch bei einem kolportierten Angebot in Höhe von 15 Millionen Euro cool blieb. "Er ist schon lange bei uns und in dieser Zeit zu einem sehr wichtigen Spieler gereift."

Lainer wechselte im Sommer 2015 von der SV Ried für eine Ablösesumme von 200.000 Euro nach Salzburg, wo er sich zu einem Stammspieler in der ÖFB-Nationalmannschaft entwickelt hat.

Neben Lainer konnte Freund auch Amadou Haidara und Diadie Samessekou in Salzburg halten, Valon Berisha wurde indessen von Lazio Rom abgeworben. Der Transfer soll 7,5 Millionen Euro in die Kassen der Bullen spülen.

Red Bull Salzburg: Die fixierten Neuzugänge

SpielerPositionabgebender VereinAblöseVertrag bis
Zlatko JunuzovicMittelfeldWerder Bermenablösefrei30.06.2021
Jasper van der WerffInnenverteidigerFC St. Gallen800.000 Euro30.06.2022
Kilian LudwigAußenverteidigerRB Leipzig?31.05.2022
Karim AdeyemiAngreiferSpVgg Unterhaching?31.05.2021
Jerome OngueneInnenverteidigerVfB Stuttgart?31.05.2022
Abdourahmane BarryDefensivallrounderParis Saint-Germainablösefrei31.05.2023

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung