Fussball

Steigt Gazprom als Sponsor bei FK Austria Wien ein?

Von SPOX Österreich
Sonntag, 17.06.2018 | 08:29 Uhr
Ziehen Markus Kraetschmer und die Austria Gazprom als Sponsor an Land?
© GEPA

Gazprom, das größte Erdgasförderunternehmen der Welt, wolle bei einem Wiener Fußballverein einsteigen. Diese Information soll Sportminister Heinz-Christian Strache bei seinem WM-Besuch in Moskau aufgeschnappt haben. Und damit hat er die Gerüchteküche erst so richtig zum kochen gebracht.

Wurde zunächst von einigen Blättern mit Begründung der guten Beziehungen zur OMV Rapid in den Ring geworfen, scheint aber Lokalrivale Austria die besseren Chancen auf einen eventuellen Deal mit den Russen zu haben.

Der langjährige Krone-Journalist Peter Linden erinnert sich auf seinem Blog, dass "in den letzten Tagen aus der Umgebung von Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer zu hören war, Violett dürfe sich zur Eröffnung der neuen Generali-Arena auch auf einen Topsponsor freuen". Gazprom würde dazu gut passen meint Linden und deutet die Komponente OMV eher als Vorteil für die Veilchen.

Kein Dementi von der Austria

Die OMV habe zwar früher mit Rapid zusammengearbeitet, dies sei aber schon einige Zeit her. "Aktuell unterstützt die OMV das Special Needs-Team der Austria. Ein Vertreter der OMV, Johann Pleininger, gehört zum Aufsichtsrat der Austria", erläutert Linden.

Darauf angesprochen gibt man sich bei der Austria zugeknöpft. "Zu Sponsorenthemen sagen wir generell nur etwas, wenn es Verträge gibt", wird Austria-Präsident Wolfgang Katzian von der Krone zitiert. Und AG-Vorstand Markus Kraetschmer ergänzt: "Wir sind dabei, uns neu aufzustellen, und natürlich sind wir permanent in Gesprächen, wollen ja auch das neue Stadion vermarkten, aber: Zu solchen Themen haben wir eine klare Linie, da geben wir keine Wasserstandsmeldungen ab!"

Gazprom, mehrheitlich in Besitz des russischen Staates, ist u. a. als Eigentümer von Zenit St. Petersburg sowie Hauptsponsor bei Roter Stern Belgrad und Schalke 04 bereits bei Fußballklubs engagiert. Zudem ist man Partner der UEFA Champions League sowie der FIFA.

Bundesliga: Die zwölf Vereine der Saison 2018/19

VereinIn Liga seit
Red Bull Salzburg2005
SK Sturm Graz1965
SK Rapid Wien1911
LASK2017
Admira Wacker2011
SV Mattersburg2015
FK Austria Wien1911
SCR Altach2014
Wolfsberger AC2012
SKN St. Pölten2016
Wacker InnsbruckAufsteiger
TSV HartbergAufsteiger
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung