Fussball

SK Sturm Graz würde Champions-League-Heimspiele in Klagenfurt spielen

Von SPOX Österreich
Samstag, 16.06.2018 | 17:28 Uhr
Das Wörthersee Stadion würde in der CL einmal mehr zur "Heimstätte" des SK Sturm Graz
© GEPA

Der Weg in die Champions League ist ein weiter. Noch steht nicht einmal der Gegner des SK Sturm in der 2. Qualifikationsrunde fest (Auslosung am 19. Juni), Überlegungen der Grazer für die erträumte Teilnahme an der Königsklasse gibt es aber bereits.

Wie die Kleine Zeitung berichtet, hat der schwarz-weiße Geschäftsführer Sport Günter Kreissl bestätigt, dass bei einem möglichen Einzug in die Gruppenphase der Champions League die Heimspiele der Grazer in Klagenfurt stattfinden würden.

Sollte es tatsächlich soweit kommen, macht die Überlegung vor allem wirtschaftlich Sinn. Der zu erwartende Fan-Andrang würde wohl auch die deutlich größere Arena am Wörthersee füllen, was Mehreinnahmen gegenüber dem eigentlichen Heimstadion in Liebenau bedeuten würde. Zudem feierte Sturm in Klagenfurt mit breiter Fan-Unterstüzung bereits zwei Cup-Titel.

Die Qualifikation sowie eine eventuelle Gruppenphase in der Europa League werden indes in Graz gespielt.

SK Sturm: CL-Quali gegen FC Basel oder Ajax Amsterdam

Sturm ist als Vizemeister im Platzierungsweg der UEFA Champions-League-Quali ungesetzt. Die Grazer steigen in der zweiten Runde ein, müssten also auf dem Weg in die Gruppenphase mit Runde drei und den Playoffs insgesamt drei Runden überstehen.

In der zweiten Runde kämpfen vier Teams um zwei Aufstiegsplätze. Neben Sturm ist weiters auch der griechische Vertreter PAOK ungesetzt, beide Teams werden den gesetzten Vereinen FC Basel oder Ajax Amsterdam zugelost.

In der dritten Runde würden auf Sturm dann weitere namhafte Gegner wie Fenerbahce oder Benfica warten. Im Playoff würde dann ein noch größerer Brocken im Weg zur Gruppenphase stehen.

Champions League, 2. Quali-Runde: SK Sturm ungesetzt

Gesetzte VereineUngesetzte Vereine
FC BaselSK Sturm
Ajax AmsterdamPAOK
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung