Fussball

SK Rapid Wien: Louis Schaub hatte Anfragen von zahlreichen internationalen Topklubs

Von SPOX Österreich
Louis Schaub
© GEPA

Louis Schaubs Wechsel zum 1. FC Köln ging beim SK Rapid Wien nach dem Papstbesuch und dem Karriereende von "Fußballgott" Steffen Hofmann ein wenig unter. Der Überraschungseffekt fehlte, Schaubs Abgang schien seit mehreren Monaten nur eine Frage der Zeit.

Denn der 23-jährige Neo-Kölner hatte zahlreiche Angebote vorliegen. Auch von internationalen Topklubs: So wollten der Hamburger SV, Ajax Amsterdam und der FC Brügge Schaub zu sich locken, der Mittelfeldspieler entschied sich aber schlussendlich für die Domstadt. Auch weil die Kölner schon seit Peter Stögers Zeiten hinter dem Rapidler her waren, berichtet die Krone.

Zudem hielt sich Schaub erst jetzt bereit, einen derartigen Schritt zu wagen: "Ich spürte, dass es jetzt an der Zeit ist. Ich brauche einen neuen Reiz. Jetzt bin ich im richtigen Alter." Von Kölner Seite her wurde ihm obendrauf ein hervorragendes Gefühl vermittelt: "Sie wollten mich unbedingt. Köln ist auch eine Stadt, die den Klub lebt, ein großer Verein." Für den "Effzeh" ist nach dem Gang in Deutschlands zweithöchste Spielklasse der sofortige Wiederaufstieg das Ziel. Mit Louis Schaub als Schaltzentrale im offensiven Mittelfeld.

Louis Schaubs Leistungsdaten

SaisonTeamWettbewerb
2017/2018SK Rapid WienBUN2052292361375101
2016/2017SK Rapid WienBUN2196282621235200
2015/2016SK Rapid WienBUN1344241591195200
2014/2015SK Rapid WienBUN1992282441645210
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung