VdF-Ranking: Rapid hat den besten Rasen der Bundesliga

Von SPOX Österreich
Donnerstag, 01.02.2018 | 15:31 Uhr
Rapid hat den besten Rasen der Bundesliga
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Während es in der Bundesliga für den SK Rapid Wien derzeit nur für Rang drei reicht, liegen die Hütteldorfer im Rasen-Ranking an der Spitze. Dieses veröffentlicht die Vereinigung der Fußballer (VdF) im Rahmen der "Pitch Competition".

Ermittelt wird das Ranking durch SMS-Voting. Jeweils ein Spieler der Gästemannschaften gibt nach Rücksprache mit seinen Kollegen nach jedem Auswärtsspiel ein Urteil ab (Höchstwertung 10 Punkte) und schickt dieses an die VdF.

Der Durchschnitt aller Werte ergibt die Endnote für das Ranking. Dieses führen die Hütteldorfer mit 8,70 Punkten vor dem LASK mit 8,35 sowie Salzburg und Mattersburg (beide 8,30) an. Es folgen Altach (8,25), Sturm Graz die Austria und St. Pölten mit je 8,20 Punkten sowie mit etwas Abstand die Admira (7,10) und der WAC (6,90).

Positive Entwicklung

Seit dem Start der Bewertungen im Jahr 2012 ist eine positive Entwicklung zu beobachten, damals wurden die besten Felder mit 6,10 bewertet. "Die Verpflichtung der Vereine eine Rasenheizung zu haben, ist deutlich spürbar. Deswegen steigt die Qualität stetig an", so Rapid-Kapitän Stefan Schwab.

Den gesamtösterreichischen Sieg fährt übrigens die SV Ried ein. Der Tabellenführer der Erste Liga kommt auf 9,10 Punkte. Dahinter folgen Wattens (7,80) sowie Wiener Neustadt und Kapfenberg mit je 7,20 Punkten. Schlusslicht der Erste Liga ist Hartberg mit nur 5,40 Zählern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung