Holzhauser freut sich auf die Rapid-Fans

Von SPOX Österreich
Freitag, 02.02.2018 | 19:03 Uhr
Raphael Holzhauser

Wenn die Wiener Austria am Sonntag zum Frühjahrsauftkat der Bundesliga im Derby auf Rapid trifft, werden viele Augen auf Raphael Holzhauser gerichtet sein. Spätestens seit der Austria-Spielmacher beim 2:2 im Oktober eine Auseinandersetzung mit Steffen Hofmann hatte, gilt er bei den Grün-Weißen als Feindbild.

Dennoch freut sich Holzhauser auf die Fans im Stadion, denn: "Man spielt ja lieber vor 30.000 als vor 6.000", so der 24-Jährige, den Provokationen seitens der Rapid-Anhänger angeblich nicht stören: "Wir konzentrieren uns auf unser Leistung, das Rundherum können wir nicht beeinflussen."

Obwohl die Austria derzeit mit acht Zählern Rückstand auf den Erzrivalen auf Platz sechs rangiert, hat Trainer Thorsten Fink den Kampf um Rang drei noch nicht aufgegeben: "Wir sind punktemäßig hinten dran. Aber wir haben Selbstvertrauen genug, dass wir sagen, wir können Rapid noch überholen. Wir wissen um die Bedeutung des Spiels."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung