Fussball

Rapid-Kapitän Schwab: "Dafür hätte Stangl nicht gehen müssen"

Von SPOX Österreich
Schwab kann sich einen Seitenhieb nicht verkneifen

In der abgelaufenen Woche wurde es offiziell: Stefan Stangl wechselt leihweise von Red Bull Salzburg zur Wiener Austria. "Ich will wieder auf das Level, auf dem ich war, mit dieser jungen Mannschaft Erfolg haben und auch wieder zurück ins Nationalteam," formuliert Stangl in der Krone seine Ziele.

Etwas verwundert über den Wechsel zeigt sich Rapid-Kapitän Stefan Schwab, der zwischen 2014 und 2016 gemeinsam mit Stangl bei den Grün-Weißen kickte, bis sich der Linksverteidiger zu Red Bull Salzburg verabschiedete.

"Rückblickend gesehen hätte er Rapid für Salzburg nicht verlassen müssen, wenn er jetzt bei der Austria spielt. Aber für uns ändert sich gar nichts - egal, ob er dort spielt oder nicht", sagt Schwab zur Heute. Lieber möchte sich Schwab aber mit Rapid beschäftigen: "Wir starten jetzt einen Angriff auf die Spitze. Wir können den Rückstand aufholen. Wir hatten schon einmal so ein Frühjahr mit nur einer Niederlage."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung