Abschied vom FC Wil: Roman Kienast ist wieder auf Vereinssuche

Von SPOX Österreich
Dienstag, 09.01.2018 | 12:28 Uhr
Roman Kienast verabschiedet sich aus St. Gallen
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Roman Kienasts Abenteuer beim FC Wil ist schon wieder beendet: Der Schweizer Zweitligist verlängerte den Vertrag mit dem 33-Jährigen im Jänner nicht.

Der Salzburger absolvierte für den FC Wil lediglich sieben Spiele, erzielte aber immerhin zwei Treffer. Bei seinem letzten Einsatz für den Klub sah Kienast nach einem Ellbogencheck Rot.

Kienasts Abschied aus St. Gallen dürfte aber nicht nur sportliche Gründe haben. Wie das Schweizer Tagblatt berichtet, sortiert der Klub 14 Spieler aus dem 35-Mann-Kader aus. Der Klub liegt nach 18 Spieltagen am Tabellenende der Challenge League.

Abstiegsgefahr droht aber keine: Weil der FC Wohlen für die nächste Saison keine Profilizenz beantragt, gibt es keinen Absteiger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung