Schwab mit Botschaft an seine Kritiker

Von SPOX Österreich
Sonntag, 24.09.2017 | 12:27 Uhr
Stefan Schwab überzeugte gegen den WAC mit einem Assist und zwei Toren
© GEPA
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Stefan Schwab war bei Rapid Wiens 4:2-Sieg gegen den Wolfsberger AC mit zwei Toren und einem Assist der Mann des Spiels. Nach der Kritik in den letzten Monaten lässt sich der 26-Jährige aber nicht auf überschwängliche Feierlichkeiten ein.

"Als Kapitän ist es nicht einfach, wenn man nicht gewinnt, aber ich stehe da drüber. Heute ist der Pass auf Schoebesberger angekommen (Assist zum 4:1, Anm.), in den letzten Wochen kam er manchmal nicht an und dann fordern die Leute, dass ich raus soll", merkt Schwab kritisch gegenüber dem TV-Sender Sky an. Gleichzeitig weiß er aber: "So ist der Fußball."

Nach der verpatzten letzten Saison und dem Stotterstart in die neue Spielzeit stand Schwab immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik. Seitdem der zentrale Mittelfeldspieler aber an der Seite des jungen Dejan Ljubicic agiert, geht es für ihn bergauf. Der defensiv starke Sechser gibt Schwab die Freiheiten, seine Stärken im Spiel nach vorne auszuspielen. Auch der Kapitän selbst registriert den Aufschwung: "Die Leistungen sind bei mir in den letzten drei Spielen nach oben gegangen."

Kritik an der Defensiv-Leistung

Den Erfolg gegen den WAC sieht der Salzburger als "Befreiungsschlag", vor allem aufgrund der guten Chancenauswertung, mit der es in den letzten Wochen nicht so sehr klappte.

Indes zeigt er sich mit der Defensiv-Leistung unzufrieden. "Es darf uns nie passieren, dass sie mit der ersten Chance in Führung gehen", so Schwab. In dieselbe Kerbe schlug auch Coach Goran Djuricin: "Wir reagieren in den Umschaltmomenten von Offensive auf Defensive zu langsam. Da sind wir nicht schnell genug."

Das erste Saisonviertel geht für Rapid damit mit einem Sieg zu Ende. Schwab hofft, dass sein Team einen Aufschwung einleiten kann. "Mit den 13 Punkten können wir nicht zufrieden sein", so der Kapitän.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung