Fussball

Warum Rapid im Cup auf "Schobi" verzichtet

SID
Philipp Schobesberger
© GEPA

Einer der wenigen Lichtblicke bei Rapid Wien in dieser Saison war Philipp Schobesberger. Dennoch wird der Offensivspieler am Mittwoch in der zweiten ÖFB-Cup-Runde nicht zum Einsatz kommen.

"Schobi ist fit, aber sehr müde", erklärte Rapid-Trainer Goran Djuricin gegenüber dem Kurier, warum er beim Spiel gegen ASK Elektra (Mittwoch 20.30 Uhr/im SPOX-Liveticker) auf den 23-Jährigen verzichten wird.

Schobesberger absolvierte am Samstag beim 2:2 in Altach nach seiner schweren Knieverletzung zum ersten Mal seit über einem Jahr wieder ein Spiel über 90 Minuten.

Zurück im Kader ist im Wiener Cup-Duell hingegen wieder Maximilian Hofmann. Ob er auch in der Starfelf zum Einsatz kommen will, wird Djuricin kurzfristig entscheiden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung